Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheTierschutz-Verein: Pferde-Klappe in Österreich geplant

Ab 2022 können in der Nähe von Reutte in Tirol Pferde anonym abgegeben werden. Die Pferde sollen dort ein artgerechtes Zuhause finden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stall der Pferdeklappe des österreichischen Tierschutzverein © (c) Familie Schwarzkopf-Hilti
 

Menschen, die ein Pferd haben und mit der Betreuung überfordert sind, können dieses ab 2022 an einer Fach-Stelle abgeben. Sie müssen nicht angeben, wer sie sind und warum sie das Pferd abgeben. Das ist die Idee der Pferde-Klappe. Organisiert wird die Pferde-Klappe vom österreichischen Tierschutz-Verein.

Aufwendige Versorgung

Ein Pferd richtig zu versorgen, ist nicht einfach. Und die Versorgung eines Pferdes ist sehr teuer. Viele Menschen unterschätzen das. Manche überforderte Pferde-Besitzer versuchen dann ihr Tier woanders abzugeben.

Manchmal werden die Pferde an Tier-Händler verkauft, manchmal werden sie auch zwischen den Pferde-Ställen hin- und hergebracht. Für die Pferde bedeutet dies Stress und Unwohlsein. Manche Pferde kommen sogar zum Schlacht-Hof.

Artgerechtes Zuhause in Tirol

Die neue Pferde-Klappe wird auf dem Gelände des ehemaligen Gestütes Stegerberg in Reutte im Bundesland Tirol entstehen. Ein Gestüt ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der auf die Züchtung von Pferden spezialisiert ist.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren