Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Türkis-GrünKurz sieht Koalition trotz Krach auf Kurs

Kanzler Sebastian Kurz bekräftigte in einem Interview mit der "Welt am Sonntag", dass die Koalition mit den Grünen hält. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) steht ebenfalls zur Koalition, legte aber in seiner Kritik am Innenminister nach.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vizekanzler Werner Kogler und Kanzler Sebastian Kurz © APA
 

Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist trotz des jüngsten Koalitionskrachs um die Abschiebungen von drei Schülerinnen und deren Familien guter Dinge, dass Türkis-Grün die gesamte Legislaturperiode halten wird. "Ich bin sehr optimistisch, dass ÖVP und Grüne bis zum Herbst 2024 in der Regierung weiter gut zusammenarbeiten werden", sagte Kurz zur "Welt am Sonntag". Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) steht ebenfalls zur Koalition, legte aber in seiner Kritik am Innenminister nach.

"Entscheidungen über das Recht auf Asyl werden in Österreich von Gerichten getroffen, und als glühender Verfechter des Rechtsstaats ist es für mich selbstverständlich, höchstrichterliche Entscheidungen zu akzeptieren", meinte Kurz zu den heftig diskutierten Abschiebungen nach Georgien und Armenien. "Man hat als Staatsbürger und Politiker das Recht, eine Gerichtsentscheidung persönlich als falsch zu empfinden. Aber wichtig ist, dass man sie respektiert", forderte der Kanzler. Was die Zukunft der Koalition angeht, ist Kurz optimistisch: "Es gibt noch sehr viel zu tun. Wir müssen gemeinsam die schwerste Pandemie seit 100 Jahren bewältigen und durch den Fokus auf Innovation und Ökologie schnell wieder zur wirtschaftlichen Stärke zurückfinden."

Weiter scharfe Kritik von Kogler

Kogler zeigte sich in Interviews mit der "Kleinen Zeitung", dem "Standard" und den "Salzburger Nachrichten" am Samstag ebenfalls "sehr zuversichtlich", dass die Koalition die volle Legislaturperiode hält. Gleichzeitig sprach der Grünen-Chef aber nach wie vor von einem "offenen Konflikt" in der Abschiebungsfrage und ließ es sich auch nicht nehmen, Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) erneut scharf zu kritisieren. So warf Kogler Nehammer falsche Behauptungen und Ablenkungsmanöver von "Schwierigkeiten" im Innenressort vor. Er erwarte sich, "dass die Menschenrechte eingehalten werden, das ist doch völlig klar. Und klar ist auch, dass es da Grenzüberschreitungen gibt", sagte Kogler.

"Ich würde mir mehr Herz und Hirn erwarten, speziell vom Innenminister", meinte der Vizekanzler außerdem. "Selbstverständlich" sei das Vertrauen in Nehammer "geschrumpft", weil dieser "ja Dinge behauptet hat, die nicht zutreffen".

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit (Kinderliga) begrüßte unterdessen in einer Aussendung die von Kogler eingerichtete Kindeswohlkommission. Man hoffe, "dass daraus eine fixe Einrichtung wird, die das Wohl und den in unserer Verfassung verankerten Schutz von Kindern in allen Bereichen des Lebens in den Fokus rückt, und nicht nur anlassbezogen agiert", meinte Vizepräsidentin Hedwig Wölfl. Zudem wurde die Forderung nach einem eigenen Kinderministerium erneuert.

Umfrage zu Staatsbürgerschaft

Gesetzliche Änderungen im Asylbereich lehnt die ÖVP derzeit ab. Die Stimmung in der Bevölkerung, was eine automatische Verleihung der Staatsbürgerschaft bei Geburt betrifft, ist offenbar gespalten: Das Nachrichtenmagazin "profil" veröffentlichte am Samstag eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Unique research" (500 Befragte, Schwankungsbreite 4 Prozentpunkte), in der sich 44 Prozent der Österreicher dafür aussprechen, dass in Österreich geborene Kinder automatisch die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten sollen, auch wenn die Eltern Ausländer sind. 45 Prozent wären dagegen, der Rest machte keine Angaben.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ratte
1
1
Lesenswert?

Ja, ja, die Grünen....

...und die Realität - ein kaum zu überbrückender Gegensatz. Asyl, Energie, Klima: nirgends passt die Wirklichkeit zur linken Gefühlswelt.

voit60
5
1
Lesenswert?

Zur obigen Umfrage

Bei einer Geburtenrate von 1,3 sollte si h auch so mancher Bläu- und Türkisling leicht um seine Rente sorgen, wenn sie des Rechnen nur ein wenig mächtig sind.

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Naja voit

Wenn alle mit Bj 60 schon in Pension sind wird es sich nat nicht ausgehen !

voit60
5
4
Lesenswert?

Glühender Verfechter des Rechtsstaates

Wie war das noch einmal im Frühjahr wo der junge Mann seine schwindlig Verordnungen so rechtfertigte, dass dies eh nicht mehr gelten bis der VfgH sie widerlegt. Wie war hier sein Verständnis?

Ratte
8
24
Lesenswert?

Und los geht es....

Gestern Wien, heute Admont, morgen....?

Wie viele ohne Aufenthaltsberechtigung, die sich munter vermehrt haben, gibt es wohl in Österreich? Und die sollen wir jetzt alle alimentieren? Aber den Guten sei verraten, dass es immer noch die Möglichkeit gibt, Bürgschaften zu übernehmen. Also frisch ans Wek....

RonaldMessics
24
7
Lesenswert?

die Mehrheitsmeinung...

...ist bei der Frage Staatsbürgerschaft, sofern die Umfrage bei dem Wert 06.02.2021 14:46 bleibt, 76% dagegen, nur mehr beschämend. Vor was haben diese Menschen Angst? Aber das sollten sich eigentlich diese selbst fragen, aber tun sie sicher nicht, denn die meisten kennen sich eh überall aus, nur beim eigenen Einhalten der Regeln, da sind fast alle Österreicher ebenfalls auch nur mehr beschämend.

zafira5
18
4
Lesenswert?

Regierung und Koaliton?

Das einzige was diese Regierung kann ist:

Die Bevölkerung verarschen und zu treten und
perfekt bei wichtigen Diskusionen und Wortmeldungen auf
ihren Handys herumspielen.

ES gibt nur eine Möglichkeit Österreich aus
diesen Dilema herauszuführen.

PS: Vor alle Regierungsfans ich bin sicher auch kein Fan
von Kikl oder sonst einer Partei weil es sind sowieso
alles nur Möchtegerne.

Expat
0
0
Lesenswert?

.

Finger weg vom Alkohol.

zafira5
2
0
Lesenswert?

Alkohol

Hallo Expat

Meinen Sie den Kogler?

Weil ich habe keine Probleme mit den Alkohol

Peterkarl Moscher
23
8
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Ja was sollten sie als weiterzusammenhalten, auch wenn es nicht passt
alles andere wäre die Bestätigung das diese Regierung gescheitert ist !
Neuwahlen, lassen wir das Volk entscheiden !

Mezgolits
10
10
Lesenswert?

"Man hat als Staatsbürger und Politiker das Recht, eine

Gerichtsentscheidung persönlich als falsch zu empfinden. Aber wichtig ist,
dass man sie respektiert", forderte der Kanzler. - Vielen Dank - das meine
ich auch: Auch unser Herr Bundeskanzler, wird etwaige, zukünftige, ein-
deutig bestätigte Selbsterlösungshilfen respektieren dürfen. Erf. StM

RonaldMessics
15
9
Lesenswert?

ich respektiere die...

...Gerichtsentscheidung, aber ich kritisiere dieses dumme Gesetz, dass man Kinder ohne einer Perspektive zu schaffen mit Staatsgewalt in der rohesten Form abschiebt. Natürlich, es gibt Gründe, aber es gibt für alles und jeden irgendwelche Gründe, aber was zählt, wurde unter dem Teppich des Grauens gekehrt.
Wo sind die siebengscheiten, die von Werten der Europäer sprechen??? Konsumchristentum, der einzig wahre Wert? Nicht das Christentum, das ganz andere Werte kennt? Oder soziales Denken? Uninteressant für Egoisten und Angsthasen vor dem eigenen Werteverlust?

scionescio
23
28
Lesenswert?

„ glühender Verfechter des Rechtsstaats ist es für mich selbstverständlich, höchstrichterliche Entscheidungen zu akzeptieren", meinte Kurz“

Wie er es braucht - hat er nicht einmal bei einem nicht verfassungskonformen Gesetz gemeint, bis der Verfassungsgerichthof das aufhebt, ist der Anlassfall längst vorbei?
So viele Gesetze, die im Nachhinein aufgehoben wurden, hat es vor ihm noch nie gegeben!

RonaldMessics
9
5
Lesenswert?

ich beginne ab nun....

...nur mehr die Gesellschaft zu kritisieren. Kurz ist ja mit seinen Türkis(ch)en ja nur mehr das populistische Abbild der rechten Mehrheitsgesellschaft.

Lodengrün
24
18
Lesenswert?

Er ist

ja auch im Studium stecken geblieben sonst wüsste er was da gemeint ist. Früher hat man diese Erkenntnis gleich beim Latinum vermittelt.

hortig
3
0
Lesenswert?

Antwort

Dann schau dir all die Studienabbrecher oder nur Partei gelernte SPÖ Leute an. Schön brav vor der eigenen Tür kehren

Balrog206
7
20
Lesenswert?

He

Dann habt ihr beide was gemeinsam

Lodengrün
19
9
Lesenswert?

Du @Bali

„schnallst“ wohl nie etwas. Oder willst Du einfach nur hier etwas „reinklopfen“.

Balrog206
5
9
Lesenswert?

Loden

Du hast wohl wieder euern Bierkick gestern angeschaut 😉 und nicht verdaut ihr Glücksritter , aber vielleicht wärs gegen 9 Mann leichter gegangen als gegen 10 😂!
Die Gemeinsamkeit ist , jeder der zwei dreht es sich wie er’s gerade braucht !