#klzpräsentiertTreibacher Industrie AG,ein international führender Player in den Bereichen Chemie und Metallurgie

Die Treibacher Industrie AG ist international sehr erfolgreich tätig – und das seit vielen Jahren. Die Basis dafür bilden innovative Ideen sowie kompetente und engagierte Mitarbeiter.

Die Aufgabengebiete bei Treibacher sind vielfältig wie die Produkte des Unternehmens © KK
 

Die Treibacher Industrie AG hat ihren Firmensitz in Althofen/Kärnten. Hier werden Werkstoffe für technologisch höchst anspruchsvolle Anwendungen entwickelt, produziert und an Kunden in aller Welt geliefert. Das Spektrum reicht dabei von Vorstoffen für die Pharmaindustrie und Biomedizin, über Beschichtungen für die Flugzeug- und Katalysatorindustrie bis hin zu hochwertigen Legierungszusätzen für die weltweite Stahlindustrie. Darüber hinaus ist die Treibacher Industrie AG in Europa Markt- und Technologieführer für das Recycling von verbrauchten Katalysatoren aus der Erdölindustrie, wodurch jedes Jahr tausende Tonnen Primärressourcen wie Vanadium, Nickel und Molybdän eingespart werden. In diesen Bereich investiert Treibacher derzeit knapp 90 Millionen Euro – eine klare Bekenntnis zum Standort und eine Investition in die Zukunft.

Fachkräfte der Zukunft werden intern ausgebildet – es besteht aber mehr Bedarf Foto © Puch Johannes

Diese Anwendungen in den Bereichen Life-Sciences und Green-Tech sind klare Zukunftsfelder und die Treibacher Industrie AG entwickelt sich zum führenden Experten in diesen Gebieten.

Zur Treibacher Industrie AG

Gründung: 1898 durch Dr. Carl Auer von Welsbach
Umsatz: zwischen 350 und 500 Millionen Euro
Beschäftigte: 903
Branche: Chemie und Metallurgie

Mehr Informationen zum Unternehmen sowie offene Jobs finden Sie unter karriere.treibacher.com.

Wichtigster Faktor: der Mensch

Die breite Produktpalette und die Bearbeitung zahlreicher Nischenmärkte erfordert hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter, beginnend im Bereich der Forschung & Entwicklung, über die Sachbearbeitung und den Vertrieb, bis hin zu den unterstützenden Bereichen wie die Technik und Administration.

Katharina Kirchheimer im Ferrolegierungs-Betrieb Foto © TIAG

Die Arbeit bei Treibacher war von Beginn an abwechslungsreich und spannend. Ich konnte mein Fachwissen vom ersten Tag an im laufenden Betrieb einbringen und bin in spannende Projekte hinsichtlich Prozessoptimierung und Produktadaptierung im Bereich der Ferrolegierungen eingebunden.

DI Katharina Kirchheimer, Projektmanagerin Forschung und Entwicklung Metallurgie, Treibacher Industrie AG

Aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung kann der Bedarf an Fachkräften nicht alleine durch die interne, staatlich ausgezeichnete Lehrlingsausbildung sowie interne Aus- und Weiterbildungen gedeckt werden. Dadurch ist das Kärntner Vorzeigeunternehmen stets auf der Suche nach geeigneten, qualifizierten Bewerbern. Den Mitarbeitern werden vielfältige Aufgabengebiete, attraktive Sozialleistungen sowie interne Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten geboten.

#KLZPRÄSENTIERT: MEHR ZUM PROJEKT

#klzpräsentiert ist ein neues Format der Kleinen Zeitung, bei dem Top-Arbeitgeber in der Steiermark und in Kärnten vorgestellt werden.

Foto © KK