Schritt-für-Schritt-AnleitungSo können Sie sich in der Steiermark für Gastro, Hotel und Co. registrieren

Ab 19. Mai heißt es für Gäste von Restaurants, Hotels, Ausflugszielen und Co.: Bitte registrieren! Steiermark Tourismus hat im Großteil der Steiermark ein System zur einfachen Registrierung entwickelt. Wie das funktioniert, erklären wir hier schrittweise.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am 19. Mai heißen Wirte ihre Gäste willkommen
Am 19. Mai heißen Wirte ihre Gäste willkommen © Stmk Tourismus
 

Ganz Österreich öffnet, die Vorfreude ist groß, die Palette an Sicherheitskonzepten und Maßnahmen ebenso. Die bundesweite Verordnung sieht vor, dass alle Gäste, die sich länger als 15 Minuten in Restaurants, Hotels oder Ausflugszielen wie Thermen aufhalten, sich mit Vor- und Nachname und entweder mit E-Mail-Adresse oder Telefonnummer registrieren müssen.

Damit das möglichst einfach geht, hat Steiermark Tourismus eine regionenübergreifend Lösung mit dem System "My Visit Pass" des Anbieters "Feratel" implementiert. Das System von "Feratel" nutzen 9000 Betriebe in der Steiermark ohnehin schon für Buchungen oder andere Vorgänge. Darunter sind etwa Restaurants, Beherbergungsbetriebe, Seilbahnen, Museen und Tierparks. Wie das System funktioniert? "Man muss sich als Gast einmalig registrieren und bekommt einen QR-Code, hinter dem die Kontaktdaten hinterlegt sind", erklärt Steiermark-Tourismus-Chef Erich Neuhold.

Der Datenschutz spielt bei der Registrierungspflicht eine große Rolle. Durch das digitale System von "Feratel" seien die Daten geschützt, die Betriebe können sie nicht einsehen, nur im Zuge des Contact Tracing bei einem Coronafall an die Behörden weiterleiten. "Dass die Daten derart geschützt ist, ist schon eine Beruhigung für viele", so Neuhold. Nach 28 Tagen müssen die Daten laut Verordnung wieder gelöscht werden.

So können Sie sich ab 19. Mai Schritt für Schritt registrieren:

1. Schritt:

Die Website www.steiermark.com/gaesteregistrierung übers Smartphone oder den Computer aufrufen und auf "Gleich loslegen" klicken.

Foto © Screenshot

2. Schritt

Vor- und Nachname und entweder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse eingeben.

Foto © Screenshot

3. Schritt

Ein individueller QR-Code wird erstellt. Dieser kann auch ausgedruckt werden. Der persönliche QR-Code kann nun beim Betrieb direkt vom Personal gescannt werden. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Betriebe, die bei "Feratel" Mitglied sind, QR-Codes am Tisch oder im Eingangsbereich platziert haben. Wenn man diese einfach über den "My Visit Pass" scannt, dann ist man dort registriert und braucht seine Daten nicht mehr einzugeben.

So sieht der individuelle QR-Code aus Foto © Screenshot

Via Handy kann man den QR-Code von Betrieben einfach scannen und sich registrieren ohne seine Daten immer wieder eingeben zu müssen Foto © Screenshot

4. Schritt

Wenn man das Lokal verlässt, kann man das im Pass vermerken ("Jetzt Ort verlassen"). So hilft man später den Behörden beim Contact Tracing dabei, festzustellen wie lange man sich im Betrieb aufgehalten hat.

Listen aus Papier

Wer kein Handy mithat, wird sich über Listen aus Papier registrieren lassen können. Wer ein Handy mithat sich aber vorher noch nicht bei "My Visit Pass" registriert hat, kann das vor Ort nach Scannen des QR-Codes tun. Mitarbeiter des Betriebs können auch dabei helfen, die Daten einzugeben.

Sieben von neun Regionen in der Steiermark bieten das Service derzeit an: Schladming-Dachstein, Gesäuse, Murau-Murtal, Hochsteiermark, Oststeiermark, Thermen- und Vulkanland Steiermark sowie die Süd- und Weststeiermark.

Die Kosten für das System übernehmen das Tourismusressort von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (ÖVP) und die Regionalverbände. Für die Betriebe entstehen keine Kosten. Neuhold von Steiermark Tourismus appelliert an alle Unternehmen, sich registrieren zu lassen.

Alle Infos für Betriebe gibt es hier: www.steiermark.com/registrierung/tourismusbetriebe

Ausführliche Infos für Gäste gibt es hier: www.steiermark.com/registrierung/gaeste-einheimische

 

 

 

 

 

 

Kommentare (9)
tom1973
16
33
Lesenswert?

Freiheit

Natürlich werde ich auch wieder am öffentlichen Leben teilnehmen, aber die uns bekannte Unbeschwertheit und wirkliche Freiheit werden wir lange, oder vielleicht gar nicht mehr zurückbekommen!

Und das wir, durch die Pandemie und deren Einschränkungen, viel an unseren „Menschenrechten“ verloren haben, kann man nicht schön reden, da hat man uns beschnitten, leider auch in unserem geliebten Österreich 🇦🇹.

Dagegen hilft auch das Testen, Genesen sein und Impfen nicht - so wie es war, wird es nicht mehr - aber es wird Normalität einkehren, das garantiert 😊

salem2708
8
14
Lesenswert?

welches...

..."Menschenrecht" haben "wir" denn verloren? man muss unterscheiden zwischen dem immer stärker werdendem Drang zum Egoismus und der "Selbstverwirklichung" um jeden Preis als Trend der letzten/aktuellen Generation und dem eigentlichen Menschenrecht als "unabdingbares politisches Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in einem Staat" - der an sich selbstverständliche Zusatz "ohne negative Beeinflussung der Rechte und Freiräume anderer" steht zwar nirgends, muss aber anscheinend heutzutage extra erwähnt werden...

c31af91295d0d1663eeeb99aa1d4a20e
13
10
Lesenswert?

na ja..

hat den GRÜNEN PASS bis Mittwoch 19. Mai jeder Smart Phone Nutzer?

satiricus
0
0
Lesenswert?

gb355:

den "Grünen Pass" wird es erst ab ca. 5. Juni geben (frühestens)

tupper10
6
12
Lesenswert?

Und ausgerechnet..

... in der Region Graz wird das nicht angeboten. Toll!

Notschik
91
31
Lesenswert?

Grund- und Freiheitsrechte ade

Für all jene, die glauben ab 19. Mai wieder die altgewohnte Freiheit zurück zu erhalten, sollten mal darüber nachdenken, dass in Wahrheit all die Maßnahmen ab 19. Mai voll verschärft werden!!!

Flogerl
25
81
Lesenswert?

Na dann ...

... bleib halt daheim !!!

lilith73
0
0
Lesenswert?

kein gasthaus

a: man kann sich impfen lassen, damit man sich das testen erspart. Per QR code jeden Gasthausbesuch von der Behörde verfolgt.

b: man ist nicht oder noch nicht geimpft, hat noch mehr Stress um am öffentlichen Leben teilzuhaben.

c: man kauft sich die Getränke und das Essen im Supermarkt, und feiert zu hause, weil man sich den ganzen Stress nicht antut.

uras
17
9
Lesenswert?

flogerl

🤦‍♂️