Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gesprächsreihe "Was zählt"Michael Landau: „Nächstenliebe geht nicht in den Lockdown“

Der Caritas-Präsident im Gespräch mit Peter Pelinka über Covid-19, Armut und die Hoffnung auf Weihnachten.

 

Im Gespräch mit Peter Pelinka in der Wiener Redaktion der Kleinen Zeitung spricht Caritas-Präsident Michael Landau über die Folgen der Corona-Pandemie und was ihn in der Krise zuversichtlich stimmt.

„Zu uns kommen jetzt Menschen, die nie in ihrem Leben gedacht hätten, dass sie eines Tages die Unterstützung der Caritas in Anspruch nehmen müssen.“ Besonders betroffen seien Alleinerzieherinnen, Mindestpensionisten und kinderreiche Familien. Landau hat eine Parole für die Coronakrise geprägt: „Wir müssen einen sozialen Lockdown vermeiden“, sagt der Caritas-Chef und fügt an: „Nächstenliebe geht nicht in den Lockdown.“ Jetzt zeige sich, was ein funktionierender Sozialstaat wert sei.

Was ihn freue, sagt Landau, sei der „gute Grundwasserspiegel der Solidarität und Nächstenliebe“, den er in Österreich spüre. Hinsichtlich der politischen Debatte in der Krise rät Landau, „niemandem den guten Willen abzusprechen“. Ob Entscheidungen richtig gewesen seien, werde man erst im Nachhinein beurteilen können.

Landau erinnert daran, dass Covid-19 global auftrete. „Wir werden die Pandemie weltweit besiegen oder gar nicht.“ Gefragt, ob er meine, dass ein „normales“ Weihnachtsfest heuer möglich sein werde, sagte er, „wir werden vielleicht von mancher Gewohnheit Abschied nehmen müssen und uns darauf zurückbesinnen, dass der Kern des Fests nicht darin besteht, dass wir von Geschäft zu Geschäft hasten.“

©

 

Sehen Sie HIER alle Interviews der Gesprächsreihe "Was zählt"

Kommentare (2)
Kommentieren
Kirby
5
11
Lesenswert?

In der Kleinen

Darf man spö-typisch nicht die Wahrheit sagen. Ihr seid lächerlich. Kein Wunder, dass ihr nur im roten Kärnten und der Roten Steiermark gelesen werdet. In anderen Bundesländern sind die Förderungen und Freunderlanzeigen wohl nicht hoch genug zum Überleben.

Leop
0
1
Lesenswert?

KKN

Seit ist die Steiermark rot? Wie man sieht von der Politik keine Ahnung aber reden.