AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue Diakonie-Chefin"Ich wäre keine katholische Pfarrerin geworden"

Mit 40 Jahren konvertierte die Journalistin Maria Katharina Moser zum evangelischen Glauben und wurde Pfarrerin. Heute ist sie Direktorin der Diakonie. Ein Gespräch über Freiheit, religiösen Analphabetismus und die Frage, ob Gott eine Frau ist.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Katharina Moser leitet die Diakonie
Katharina Moser leitet die Diakonie © 
 

Frau Moser, sind Sie mit 40 aufgewacht und haben sich gedacht: Heute konvertiere ich zum evangelischen Glauben und werde Pfarrerin?
Maria Katharina Moser: Nein, das war natürlich ein langer Prozess. Ich habe mich immer als Theologin identifiziert, auch bei meiner Arbeit als Journalistin. Und dabei kam es immer wieder vor, dass ich von Pfarrgemeinden berichtet habe, in denen es viel Leben gab. Und dort habe ich mir immer gedacht: Hier möcht ich bleiben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren