Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Teilweiser TruppenabzugWarum Russland seine Truppen an der Grenze zur Ukraine wieder abzieht

Moskau hat mit dem kalkulierten Drohszenario sein Ziel erreicht, von den USA und ihrem neuen Präsidenten Joe Biden ernst genommen zu werden.

Ein ukrainischer Soldat blickt an der ostukrainischen Front mit den von Russland unterstützten Separatisten durch ein Periskop
Ein ukrainischer Soldat blickt an der ostukrainischen Front mit den von Russland unterstützten Separatisten durch ein Periskop © (c) AFP (ANATOLII STEPANOV)
 

Lange Reihen Fallschirmjäger mit blauen Feldmützen klettern in Transportflugzeuge, tarngrüne KAMAS-Lastwagen werden auf Eisenbahnanhänger verfrachtet, Panzer rollen in die offenen Bäuche der Landungsschiffe. Das russische Verteidigungsministerium demonstrierte gestern per Video Truppenabzug auf dem Luftweg, zu Land und zu Wasser.

Kommentare (3)
Kommentieren
mahue
0
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: keine Schuldzuweisung

Jedes Zeitalter ab der Vorgeschichte hatte ihre Supermächte. Ist leider das Gen der gesamten Menschheit. Dahinter steckt aber nur der Urinstinkt, der Stärkere überlebt, ob gut oder schlecht oder mit Untergang wird die Geschichte weißen. Aber sogenannte befreundete oder Sattelitenstaaten mit ihrem kleinkarierten Denken, tragen dazu nicht unerheblich bei.

GordonKelz
6
5
Lesenswert?

Putin und Russland waren und sind

Agressoren ersten Ranges. Von dort wird auch der nächste Krieg gegen Europa geführt werden!
Gordon Kelz

Shiba1
4
3
Lesenswert?

Also:

Seit es die USA als solche gibt, gibt es auch kaum ein Jahr, in dem diese nicht gegen irgendwen Krieg geführt haben.
Was soll also diese einseitige Schuldzuweisung.
Schauen Sie sich einfach einmal die Geschichte beider Länder an.