AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Union im SinkflugUmfrage: Grüne in Deutschland erstmals stärkste Kraft

Die Grünen sind einer neuen Umfrage zufolge die stärkste politische Kraft in Deutschland. Im "Deutschlandtrend" der ARD kommen die Grünen in der Sonntagsfrage auf 26 Prozent, wie der WDR am Donnerstag mitteilte.

Robert Habeck, Chef der deutschen Grünen, darf jubeln
Robert Habeck, Chef der deutschen Grünen, darf jubeln © APA (AFP)
 

Die Grünen legten im Vergleich zum Vormonat um sechs Punkte zu. Die Union erreicht lediglich 25 Prozent (minus drei), die SPD kommt auf zwölf Prozent (minus sechs). Den Angaben zufolge handelt es sich um den höchsten Wert für die Grünen und den tiefsten Wert für die SPD, die in der Erhebung jemals gemessen wurden. Die Union lag demnach im Oktober 2018 bereits einmal bei 25 Prozent.

Die AfD gewinnt im neuen "Deutschlandtrend" einen Punkt hinzu und erreicht 13 Prozent. Die FDP liegt unverändert bei acht Prozent, die Linke kommt auf sieben Prozent (minus zwei).

Immer mehr Unzufriedene

Deutlich ging in der Umfrage die Zufriedenheit mit der Bundesregierung zurück: 28 Prozent der Befragten äußerten sich zufrieden oder sehr zufrieden - das sind zehn Prozentpunkte weniger als in der vorherigen Erhebung Anfang Mai.

Den Rücktritt von Andrea Nahles als Partei- und Fraktionsvorsitzender der SPD finden 65 Prozent der Umfrageteilnehmer richtig. 27 Prozent beurteilen den Schritt als falsch. 82 Prozent der Befragten attestieren zudem der SPD einen Mangel an gutem Führungspersonal. Mit 57 Prozent äußerten mehr als die Hälfte der Befragten die Auffassung, die SPD sollte die Große Koalition verlassen.

Gute Noten erhält allerdings die von der Koalition geplante Grundrente. Das Vorhaben, Niedrigverdiener im Alter finanziell besserzustellen, finden 82 Prozent grundsätzlich richtig. Die in der Koalition umstrittene Frage, ob vor dem Beziehen der Leistung eine Bedürftigkeitsprüfung vorgenommen werden soll, spaltet demnach auch die Bürger: 47 Prozent sprachen sich im "Deutschlandtrend" dafür aus, 50 Prozent dagegen.

Kommentare (11)

Kommentieren
wischi_waschi
16
8
Lesenswert?

Grün

Keine Alternative für mich, nein das geht gar nicht.

Antworten
aral66
0
3
Lesenswert?

Wischi Waschi :Wer hätte sich das gedacht ?

🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Antworten
dieblauegefahr
10
5
Lesenswert?

Deutschland schafft sich ab

mehr gibt es nicht dazu zu sagen.

Antworten
Sam125
16
14
Lesenswert?

Union im Sinkflut

Daran sieht man wieder, was Frau Merkel mit ihren -wir schaffen das- Sager angerichtet hat! Denn in den Staaten, die sich die Migranten zum Leben und auch wohlfühlen ausgesucht haben,steigt der Unmut der Bevölkerung!Da bleibt kein Stein mehr auf dem anderen! Wir Österreicher haben die meisten Migranten,-(ich sage bewusst Migranten,denn eigentlich müssten Asylsuchende sofort nach Ankunft auf europäischen Boden Asyl ansuchen!)- Europas aufgenommen und mit Unterkunft und Geld versorgt, doch der Dank dafür war, dass wir von der UN Menschenrechtskonvension auch noch angeschwärtzt wurden!Ich glaube allerdings, dass auch dieses Vorgehen von den Sozialisten ausgegangen ist, um unsere Regierung schlecht zu machen!Denn wenn es den Menschen soo schlecht bei uns geht,warum haben sie dann Massenweise,speziell hier bei uns ungerechtfertigter Weise um Asyl angesucht!? Irgendwann ist allerdings das Maß voll und das ist in Deutschland jetzt der Fall!

Antworten
X22
1
5
Lesenswert?

Ich habe auch mal versucht Birnen mit Erdäpfel zu kreuzen, ist nicht gut ausgegangen,

was habe ich darausgelernt, ich muss mich vorher schlau machen wie etwas funktioniert und zusammenhängt. Das waren damals halt noch jugendliche Schnellsch(l)ussgedanken.
Soll nur zum Nachdenken anregen, bevor man alles kunterbunt zusammenmischt.
Und zu Deutschland, beschäftige dich damit bevor du so einen Bledsinn schreibst, der Aufstieg der Grünen hat mit dem nichts zu tun, und Deutschland ist auf dem besten Weg die Integration erfolreich durchzuführen, die haben im Gegensatz zu Österreich Geld in die Hand genommen um Personen zu Integrieren eine Ausbildung zu geben, die Sprachförderung forciert, die Wirtschaft mit ins Boot geholt,...., ein guter Migrant ist ein geförderter Migrant, um so besser um so schneller er integriert ist um schneller werden aus den Kosten Einnahmen für den Staat, manchmal nur für kurze Zeit, manchmal ein Leben lang.

Antworten
aToluna
2
4
Lesenswert?

Union im Sinkflut

Ja ,seit AKK an der Macht ist, Sie sollen einmal die Beliebtheitswerte von AKK, Seehoferund Merkel ansehen. Deswegen ist Merkel an 1.Stelle und AKK baut immer mehr ab. Ach ja, die Grünen sind ja so etwas von rechts und gegen Asyl!!!! Die Wähler akzeptieren einfach den Rechtsruck speziell von Seehofer nicht.

Antworten
Eyeofthebeholder
4
15
Lesenswert?

@Sam125: Ja klar, Merkels Asylpolitik ist dafür verantwortlich,

dass eine bekanntlich ultrarechte und fremdenfeindliche Partei wie die GRÜNEN jetzt in den Umfragen an der Spitze liegt...

Antworten
Sam125
5
3
Lesenswert?

Ja natürlich ist mir auch bewusst, dass die rot Wähler

scharenweise zu den Grünen wechseln! Wenn sich Perpekivlosigkeit unter den Menschen breit macht und die Leute sich mit ihrer Partei nicht mehr identifizieren können, so ist dieser Wechsel die einzige Logische Konsequenz!

Antworten
sev57
0
5
Lesenswert?

Ihr Ausgangsposting

bezieht sich aber auf die CDU,Merkel und ihre Willkommenskultur. Und eben diese verlieren jetzt Stimmen an die Grünen. Das rote aus Protest die Grünen wählen ist sowieso bekannt.

Antworten
sev57
2
10
Lesenswert?

Geniale Logik,Sam

Ich hau mich ab. Wenn sie schon wieder mal die Asylantenkeule schwingen müssen, sollten Sie vorher den Beitrag genau durchlesen.Und noch viel wichtiger: Diesen au h verstehen.

Antworten
sapereaude
8
10
Lesenswert?

Dolchstoßlegende?

Oder sind Sie ein Troll?

Antworten