AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SPÖ-Forderung1700 Euro Mindestlohn: Das sagen andere Parteien

Neos reagieren verärgert auf die SPÖ-Forderung nach 1700 Euro Mindestlohn, die FPÖ hält Rendi-Wagners Vorstoß für ein "nicht umsetzbares Wahlversprechen".

NR-WAHL: EROeFFNUNG DER SPOe WAHLZENTRALE: RENDI-WAGNER
Pamela Rendi-Wagner © APA/HANS PUNZ
 

Eine Selbstverständlichkeit, dass SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner mit ihrer Forderung nach 1700 Euro Mindestlohn - gesetzlich festgelegt - in den eigenen Reihen Applaus erntet. SP-Sozialsprecher Josef Muchitsch zeigte sich begeistert. Auch die Frauenchefin der Partei, Gabriele Heinisch-Hosek, meint, dass 1700 Euro Mindestlohn steuerfrei vor allem für Frauen eine wichtige Maßnahme wäre.

Aber wie kommt die SPÖ-Forderung in den anderen Parteien an? Verärgert zeigen sich die Neos. Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn erinnerte die SPÖ angesichts der Forderung nach steuerfreien Gehältern bis 1.700 Euro brutto an ihre lange Regierungszeit. Hätte die SPÖ nicht "jahrzehntelang mutlos herumgeeiert", sondern bei der Steuerreform vor zehn Jahren die kalte Progression abgeschafft, gäbe es eine solche Steuerbefreiung bereits "ganz automatisch", meinte er in einer Aussendung. 

FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch stieß sich hingegen an der Mindestlohn-Forderung: Diese sei "ein Fall für den Basar nicht umsetzbarer Wahlversprechen". Denn die Gehaltsverhandlungen würden von den Sozialpartnern geführt. Und ein gesetzlicher Mindestlohne würde wohl eher zu sinkenden als höheren Einkommen führen.

Kommentare (50)

Kommentieren
derdrittevonlinks
11
3
Lesenswert?

Man will ja niemanden zu nahe treten...

... aber in manch Regionen ist die Wahl der 1.700 € wohl die Klügste, auch, um dem Sozialabbau von Türkis entgegen zu treten.

Antworten
derdrittevonlinks
3
2
Lesenswert?

Nau daun,...

... meiner einer wählt Grün, weil's globalere Werte haben.

Antworten
derdrittevonlinks
3
1
Lesenswert?

Die 1.700 €...

... bleiben trotzdem eine Empfehlung.

Antworten
derdrittevonlinks
0
0
Lesenswert?

Na stell dir vor....

... man wäre bei den Bewertungen emotional befangen.
Man würde meinen, man trüge eine Mitschuld, wenn die Wahl den Bach runter geht.
Aber meine Weste ist in alle Richtungen rein, auch wenn das Zwielicht scheint.
Nur, wer nicht spaltet, der nicht gewinnt!

Antworten
Sportmaster
0
3
Lesenswert?

In einem Land,

in dem man bis August exklusiv für den Staat arbeitet, von Sozialabbau zu sprechen, benötigt man schon ein gehöriges Maß an Phantasie.

Antworten
altbayer
1
17
Lesenswert?

Billigjobs?

Wo gibt es die meisten Billigjobs?
Im Handel!
Die Lohnerhöhung würde an die Konsumenten weiter gegen werden - da bleibt dann nicht viel mehr im Börserl!

Antworten
SoundofThunder
4
5
Lesenswert?

Kenne noch ein paar Beispiele

Zeitungszusteller 900€,Arbeiter in der Abfallwirtschaft,Kosmetiker,Serviererinnen in Konditoreien,Kanzleikräfte bei Rechtsanwälten (wo der KV aus dem Jahr 2002 stammt und mindestens 1023€ vorsieht),Schuhmachergewerbe Hilfskräfte 1174€, Textilreinigung um die 1217€, Angestellte bei Ärzten 1370€,Friseure auch um 1350€,Kaufmännische Hilfskräfte im Metallgewerbe 1330€,Bürohilfskräfte bis Zimmerservice zwischen 1400-1500€.

Antworten
Hildegard11
2
9
Lesenswert?

RA

Ja, ausgerechnet die Kanzleikräfte der armen Rechtsanwälte kriegen nichts. RA haben nämlich einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

Antworten
SoundofThunder
6
3
Lesenswert?

Hildegard

Habe es selber gegoogelt. Das sind die zum Teil uralten Kollektivverträge die den Mindestlohn in den einzelnen Bereichen festlegen. Wenn der Rechtsanwalt seiner Sekretärin mehr bezahlen will wird ihm niemand daran hindern. Viele KV‘s sind schon nicht mehr zeitgemäß (viele sind schon 20 Jahre alt) und gehören angepasst. Zumindest die Teuerung. Aber das ist das letzte was die IV und die WK will.

Antworten
Nixalsverdruss
3
20
Lesenswert?

Die Idee ist super ...

... aber wer soll das bezahlen???
Ich bin der Meinung, dass sich das viele kleine Unternehmen nicht leisten können.
Rendi-Wagner sollte auch sagen, wie das finanziert werden soll - nicht wieder mit der Geschichte kommen, dass Vermögensbesteuer und Erbschaftssteuer kommen soll...

Antworten
Gotti1958
15
3
Lesenswert?

???

Warum nicht?

Antworten
SoundofThunder
22
6
Lesenswert?

🤔

Für Schwarz Blaue ist es natürlich ein Albtraum dass der kleine Mindestlohnempfänger von seiner 40h-60h Woche menschenwürdig leben kann.😏

Antworten
ronny999
5
14
Lesenswert?

Bekommst

Du was bezahlst für den Blödsinn, welchen Du postet? Einfach peinlich inkl. SPÖ. Noch peinlicher ist es für Österreich, dass die FPÖ vor der SPÖ liegen wird. Hoffe, dass viele SPÖ Wähler auf die Grünen umschwenken, sodass diese Zweite werden. In Deutschland funktionieren Koalitionen mit den Grünen super, weshalb niemand mehr die SPÖ und die Kommunisten braucht.

Antworten
SoundofThunder
10
4
Lesenswert?

Für Sie als Erzkonservativer ist es ein Blödsinn

Und bevor SIE jemanden vorwerfen einen Blödsinn zu schreiben schauen SIE in den Spiegel.Man kann nur hoffen dass nicht all zu viele auf den Blender hereinfallen.

Antworten
Gotti1958
11
5
Lesenswert?

Ronny

Kurzwahlhelfer? Oder Ibiza? Willst den rechtsaussen Haufen noch fördern? Anscheinend wird dir zu wenig weggenommen, also Unternehmer. Wieviel hast gespendet und das wievielfache hast zurückbekommen?

Antworten
ronny999
2
7
Lesenswert?

Bin

weder erzkonservativ noch Blauwähler - habe nur ein Problem damit, wenn mehr ausgegeben als eingenommen wird bzw. nichts passiert, außer die Parteiförderungen steigen jährlich und es wird von einer nicht mehr notwendigen Partei etwas versprochen bzw propagiert was völliger Blödsinn ist. Aber wenn Du als Poster bzw Sound of Thounder von der SPÖ bezahlt werdet bzw. Kommunisten seid, verstehe ich Eure Postings!

Antworten
Gotti1958
5
1
Lesenswert?

Ronny

Was hast du gegen die Kommunisten, die arbeiten in Graz gut. Und was ein Mindestlohn mit dem Staatshaushalt zu tun hat, weiß ich nicht. Es betrifft hauptsächlich die privaten, was mich in meiner Meinung stärkt, dass du ein Selbständiger bist und Ängste hast, mehr an deine Leute zu bezahlen. Und was das bezahlen betrifft, ist doch der Kurzzeitkanzler Nummer eins. Ich hab weder mit ihm, noch mit der SPÖ was zu tun. Ich habe noch immer meine eigene Meinung.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Uuiii

Ist immer lustig wenn alle ihre Gesinnung verleugnen !! Du bist bestimmmt kein Ögb oder spö Mitglied 😂😂😂

Antworten
SoundofThunder
5
1
Lesenswert?

Jetzt stelle ich mal etwas für Sie klar:

Ich bin weder bei einer Partei und werde auch nicht dafür bezahlt. Ich bin nur eine Privatperson der hier seine eigene Meinung kundtut. Wenn es Ihnen als Erzkonservativer nicht passt müssen Sie meine Postings nicht lesen. Niemand zwingt Sie dazu. Ich beobachte die Politik schon fast 40 Jahre lang und war beileibe nicht zufrieden was in der meist SPÖ geführten Politik geschehen ist. Aber diese KurzIV-Regierung setzt sich selbst die Krone auf. So etwas hat es in Österreich schon 75 Jahre nicht mehr gegeben. Inszenierung,Ankündigungen,Populismus,Angriffe auf Pressefreiheit,Personenfreiheit,Überwachungsstaat,gescheiterte Reformen,Korruption (hat es auch bei anderen Parteien gegeben),..... Aber der Messias kann sich mittlerweile alles erlauben weil das Rechtsverständnis der Österreicher unterentwickelt ist.

Antworten
rochuskobler
4
24
Lesenswert?

Ein Blödsinn..

...jagt den anderen. Sie gewinnt an Unterhaltungswert und lockert den Wahlkampf auf. Freue mich schon auf das Sommergespräch morgen Abend. Ihr Lachen ist einfach umwerfend und ansteckend. Nach dem Wahlkampf sollte sie sich um eine eigene Kabarettsendung beim ORF bemühen.

Antworten
jaenner61
5
13
Lesenswert?

übrigens

nach ihrer aussage sollte diesen betrag ein jeder bekommen, um von seiner/ihrer arbeit gut leben zu können.
gesteht die frau doktor damit eigentlich ein, dass viele pensionisten, die ein leben lang gearbeitet haben und nicht annähernd 1700€ bekommen schlecht davon leben können?

Antworten
jaenner61
4
20
Lesenswert?

ist wieder mal ein typische rendi luftblase

oder haben die roten jetzt die bäume entdeckt, auf denen die geldscheine wachsen?
ach ja, sie hat ja ohnehin gesagt woher das geld dafür kommen soll, aus dem budget 👍
wie praktisch, mein geld kommt auch aus der geldtasche, wen interessiert schon wie es da reinkommt?
ich frage mich wie darauf arbeitnehmer reagieren würden, die netto knapp darüber liegen, und dafür schwer arbeiten müssen.

Antworten
Internepavek
7
22
Lesenswert?

Fehler in Serie geschaltet ?

Haha 😂
Das Misstrauensvotum war der Sargnagel, jetzt kommt durch solch weitere absurde Ideen der Deckel drauf ;)
PS einen Fehler durch einen anderen gutmachen zu wollen, war noch nie ein kluger Schachzug
RIP SPÖ

Antworten
mobile49
9
18
Lesenswert?

In der Printausgabe

steht :
1.700 Mindestlohn für Vollzeit !
Das steht auch auf der Seite : Von der Arbeit gut leben

Wäre das nicht ein gerechter Lohn?

Ich wäre nicht Betroffene (nur um jede Spekulation auszuschließen)

Antworten
alfjosef
13
18
Lesenswert?

Klare Forderungen einer Werte-Gemeinschaft, wie es die SPÖ ist!"

Ich finde es OK, wenn die Sozialdemokratie als eine grosse Werte-Gemeinschaft mit klaren Forderungen in die Wahl geht. Auch wenn diese, und andere Forderungen, zu Diskussionen herausfordern, so ist dies richtig. Besser inhaltliche Diskussionen führen als über "Ibizza" oder "Schreddereien"!
An diesen klaren und nachvollziehbaren Forderungen ergibt sich eine inhaltlich orientierte Diskussion und belebt die Demokratie! Es ist eine Forderung für Menschen, die so über bessere Einkommen verfügen, die wiederum den Massenkonsum, die Tourismuswirtschaft beleben und die für ihr späteres Pensionisten-Leben auch mehr haben sollen!

Antworten
ronny999
0
9
Lesenswert?

Wertebezieher

- hier sind wohl die Bonzen der SPÖ gemeint?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 50