Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ungewöhnlich Klingende willhaben-Anzeige: Pfarrgemeinde Rosenau verkauft Kirchenorgel

Anlage mit 1605 Pfeifen sucht einen neuen Besitzer.

Die Pfarrgemeinde Rosenau verkauft ihre lang gediente Kirchenorgel
Die Pfarrgemeinde Rosenau verkauft ihre lang gediente Kirchenorgel © willhaben
 

Besonders wohlklingende Töne sind derzeit auf willhaben: Die Pfarrgemeinde Rosenau in Oberösterreich verkauft ihre lang gediente Kirchenorgel. Das sakrale Musikinstrument vereinigt in ihren drei Werken und mehr als 1600 Pfeifen 23 verschiedene Stimmen, die eine besonders große melodische Vielfalt ermöglichen.

1963 wurde die rein mechanische Schleifenorgel vom österreichischen Organisten, Ensembleleiter und Orgelbauer Josef Mertin erbaut und in der Kirche Rosenau eingeweiht. Insgesamt 58 Jahre diente sie nun der Pfarrgemeinde. Dabei ist die Orgel ein wahres Einzelstück mit internationalen Wurzeln: Die Metallpfeifen bestehen aus Zinnlegierungen und Kupfer, die Holzpfeifen aus Mahagoni, brasilianischer Zuckerfichte und Douglastanne aus Kanada. Auch Eben- und Lärchenholz wurden verarbeitet.

"Platz schaffen"

„Wir wollen Platz für Neues schaffen“, heißt es aus der Pfarre Rosenau, die mit dem Verkauf der alten Orgel Mittel für eine Neue lukrieren möchte. Darum wird für die um 37.900 Euro angebotene Kirchenorgel ein neues Zuhause gesucht

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren