Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HochschulsystemNach Plagiatsfall: Mit welchen Leistungen kommt man zum Titel?

Spagat zwischen dem Herrn Doktor und den Massen: Eine Bestandsaufnahme des Hochschulsektors.

STEIERMARK: AUFNAHMETEST FUeR DIE MEDIZINISCHE UNIVERSITAeT IN GRAZ
Ein Großteil der Maturanten geht heute an eine Hochschule. Das sorgt für Probleme. Aber gibt es eine Alternative? © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Es ist zwar ein zeitlicher Zufall, aber zwei Ereignisse im Jänner rücken das österreichische Hochschulsystem in den Blickpunkt. Zum einen die leidige Plagiatsaffäre der ehemaligen Arbeitsministerin, zum anderen die Aufregung um eine Novelle des Unigesetzes. Will man hier die Studierenden zu mehr „Ernsthaftigkeit“ bringen, musste man sich dort fragen, mit welchen Leistungen man hierzulande zu Titeln kommt.

Kommentare (1)
Kommentieren
lucie24
0
2
Lesenswert?

Man hätte im Laufe des Artikels

zumindest mal auf das dreigliedrige Studiensystem (Bachelor, Master, Doktor) eingehen können.