AufweckerWas nach den St. Veiter Gewaltnächten zu tun ist

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Im Umgang mit ausfälligen Betrunkenen ist die Polizei in St. Veit gewiss erprobter als in anderen Bezirksstädten. Der jährliche Wiesenmarkt gewährleistet eine verlässliche Routine mit Rauf- und Trunkenbolden. Auf einer ganz anderen Stufe der Gewalteskalation stehen jedoch die Gruppenangriffe enthemmter Jugendlicher unter Neonazi-Rufen auf Polizisten am vergangenen Wochenende mitten auf dem St. Veiter Hauptplatz. Das Aggressionspotenzial und das Volumen der Respektaushöhlung sind mit Alkohol allein nicht erklärbar.

Kommentare (1)
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

ICH KANN MACHEN WAS ICH WILL....MIR

PASSIERT OHNEHIN NICHTS....NACH DIESEM SCHEMA LEBEN ES DEN JUNGEN VIELE POLITIKER VOR.....UND MEIST, WENN MAN SICH URTEILE VON POLITIKERN ANSIEHT, HABEN SIE RECHT....!! Hunderte Beispiele prägen allein in den letzten 20 Jahren ein erschreckendes VORBILD!
Gordon