Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"The Masked Singer Austria"Klaus Eberhartinger war das Wildschwein auf Puls 4

Demaskierung des EAV-Frontmans, denn das singende Wildschwein ist raus: Klaus Eberhartinger musste gestern Abend auf Puls 4 die Maske fallen lassen. Der ehemalige EAV-Kopf war das Wildschwein in der zweiten Staffel von „The Masked Singer Austria“.

Enttarnt: Klaus Eberhatinger © Puls4
 

Manche hatten den 70-jährigen Sänger und Entertainer wohl in Kenia vermutet. War es Zufall oder Kalkül, nach dem ein „Online-Panel“ (laut Puls 4 einmal ein 100-, dann wieder 1000-köpfiges, repräsentativ zusammengestelltes Abstimmungsforum) und kein notariell beglaubigtes Zuschauer-Televoting bei "The Masked Singer Austria" über das Weiterkommen des Baby-Elefanten, der Gelse, des Wackel-Dackels und der Donau-Nymphe entscheidet? Am Ende gab es jedenfalls ein Déjà-vu aus dem ORF-Ballroom: Mirjam Weichselbraun neben Klaus Eberhartinger. Womöglich das letzte Mal Seite an Seite! Aber das ist eine andere Geschichte.

Kommentare (5)
Kommentieren
plolin
0
2
Lesenswert?

Peinlich,

der Auftritt von Eberhartinger. Als Sänger hätte er besser singen müssen. An seiner Gestik habe ich ihn gleich erkannt.

hbratschi
1
6
Lesenswert?

ja, neureuther...

...ist sehr sympathisch aber irgendwie hat man das gefühl, dass ihm diese sendung ein bisschen peinlich ist. und das kann ich verstehen...😇
und eine frage: welche "halbnackten blondinen aus dem managment stall" sind gemeint, herr ude? 🤔

Guccighost
0
3
Lesenswert?

Z.b

Die blonde die jeden Tag kocht

hbratschi
1
3
Lesenswert?

@gucci,...

...blond ja, aber wenn du blonde haare gleich als halbnackt empfindest, dann finde ich das schon ein bisserl verklemmt. auch ist mir nicht bekannt, dass schneider aus dem "managment stall" kommt, aber vielleicht weißt du ja mehr...😉

Ragnar Lodbrok
5
8
Lesenswert?

Sack Reis

- zack bumm