Waffenstillstand zwischen Amber Heard (36) und Johnny Depp (59)? Die Schauspielerin hat zugestimmt, ihrem Ex-Mann eine Million US-Dollar zu zahlen. Das gibt Heard mit bewegenden Zeilen auf Instagram bekannt.

Der Streit zwischen Amber Heard und Johnny Depp bewegte Millionen Fans weltweit, nun hat das Ex-Paar seine Verleumdungsklagen gegeneinander beigelegt und damit die wohl erbittertste Hollywood-Scheidung der letzten Jahre zu Ende gebracht. Die Anwälte von Heard und Depp haben sich auf einen Deal geeinigt, der vorsieht, dass Heards Versicherungsgesellschaft Johnny Depp eine Million US-Dollar (rund 944.000 Euro) zahlt, um den Fall zu beenden.

Amber Heard und Johnny Depp vor Gericht
Amber Heard und Johnny Depp vor Gericht
© (c) AP (Steve Helber)

Aber: Es gibt keine Einschränkungen darüber, worüber Amber Heard zukünftig in Bezug auf den Fall sprechen kann, und sie hat keine Schuld anerkannt – ein wichtiger Sieg für die Schauspielerin. Die Anwaltsteams der beiden haben Gespräche geführt, um einen schmerzhaften dritten Prozess zu vermeiden, nachdem Amber Heard in Berufung gegangen war. Am Wochenende wurde schließlich eine Einigung erzielt.