"Spider-Man"-StarTom Holland hat Albträume über Paparazzi in seinem Zimmer

Der Schauspieler erzählt in einem Interview, dass er manchmal mit einer Schlaflähmung aufwache und halluziniere.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tom Holland in seiner Rolle als "Spider-Man"
Tom Holland in seiner Rolle als "Spider-Man" © (c) ORF (Jay Maidment)
 

Der britische Schauspieler Tom Holland ("Spider-Man") wird nach eigenen Angaben manchmal bis in seine Albträume von Paparazzi verfolgt. Der 25-Jährige erzählte dem Männermagazin "GQ", dass er gelegentlich mit einer Schlaflähmung aufwache, sich also noch nicht bewegen könne und halluziniere, dass sein Zimmer voller Fotografen sei. "Sie sind alle da und ich suche nach meinem Presseagenten", sagte Holland dem Magazin.

Er sei dann immer verwirrt und vermisse jemanden, der ihn beschütze, erklärte der Brite. "Und wenn ich dann wieder in der Lage bin, mich zu bewegen, knipse ich das Licht an und es ist vorüber." Dann versuche er, sich selbst zu beruhigen, und erinnere sich daran, dass er allein in seinem Zimmer sei. "Aber dann stehe ich immer auf und schaue nach einem Aufnahmegerät oder etwas, das jemand in mein Zimmer getan haben könnte."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!