AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Pöbel-AttackeTrump bestreitet Angriff auf Herzogin Meghan

Kurz nach der Veröffentlichung des Mitschnitts, auf dem Donald Trump Herzogin Meghan "fies" genannt hat, widerlegt er diese Aussage.

TOPSHOT-IRELAND-US-FRANCE-HISTORY-WWII-DDAY-ANNIVERSARY
Trump über Meghan: "Ich hoffe sie genießt ihr Leben" © (c) APA/AFP/MANDEL NGAN (MANDEL NGAN)
 

In einem Interview mit dem TV-Sender ITV in London relativiert der US-Präsident Donald Trump seine Läster-Attacke auf Herzogin Meghan und lobte sie stattdessen. "Sie macht einen tollen Job. Ich hoffe, sie genießt ihr Leben (...). Ich glaube, sie ist sehr nett", sagte Trump über die 37-Jährige.

Bevor Trump Präsident wurde, übte die ehemalige Schauspielerin scharfe Kritik an seiner Politik, nannte ihn einen Frauenhasser und meinte, sie würde nach Kanada auswandern, wenn er die Präsidentschaftswahl gewinnen würde. Das kam Trump kurz vor dem Staatsbesuch zu Ohren und er sagte im Interview mit der Zeitung "Sun", dass die Herzogin fies und widerlich sei.

Dem Sender ITV erklärte der US-Präsident nun, dass er nur Meghans Aussage fies fand und nicht sie als Person. Auch die Gerüchte, dass Prinz Harry ihm am Montag, beim offiziellen Termin im Buckingham Palace, vorsätzlich aus dem Weg gegangen sei, bestritt er. "Er hätte gar nicht netter sein können", sagte er. "Ich glaube, er ist ein großartiger Kerl."

Kommentare (2)

Kommentieren
gonde
0
2
Lesenswert?

Was ist los mit Trump? Keine neuen Skandale mehr?

Jetzt bin ich aber enttäuscht! :-)

Antworten
gonde
0
1
Lesenswert?

Ach, hat sich schon erledigt. Der Angriff auf Nancy Pelosi ist dafür umso häßlicher!

.

Antworten