Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schlafen wie die InuitWie kalt eine Nacht im Iglu-Hotel auf der Zugspitze wirklich ist

Ein Schlafsack in einem Schneeloch auf 2600 Meter Seehöhe – im Iglu-Hotel auf der Zugspitze wird Übernachten zum Abenteuer.

© Iglu-Dorf GmbH
 

Irgendwann im Laufe des Abends hören die Zehen auf, auf ihren nahenden Erfrierungstod hinzuweisen. Vielleicht weil auch die Nervenleitungen schon auf den Status „schockgefroren“ umgeschaltet haben. Sagen wir so: Es war schon einmal wärmer.

Kommentare (1)
Kommentieren
Elli123
1
0
Lesenswert?

Wohl vergessen...

die Heizkerzen anzuzünden.