Vor der vierten Finalshow drohte "Starmania" zur Männerangelegenheit zu werden: Judith Lisa Bogusch (22) und Valentina Thoms (15) sahen sich sechs Kollegen gegenüber. Und dann mussten die beiden Frauen im zugelosten Duell auch noch gegeneinander antreten. Ursprünglich sollten es zu diesem Zeitpunkt noch drei Teilnehmerinnen sein, doch Mitfavoritin Nadja Inzko zog sich einige Tage vor der Show zurück: "Aus persönlichen Gründen und eigenem Empfinden", hieß es in einer Erklärung. Sie habe erkannt, dass sie ihren Weg anders gestalten möchte. "Jammerjammerschade", fand das Arabella Kiesbauer. Aber wenn die eine das Handtuch wirft, haut die andere den Schwamm drüber. Und ein Dritter (Martin Furtlehner) freute sich darüber.

Sebastian Holzer (21) und Marco Spiegl (23) streuten in "Blurred Lines" (Robin Thicke feat. T.I. und Pharrell) Hubert von Goisern ein und hatten sichtlich Spaß daran – für die Jury offenbar ein bisschen zu viel Spaß und zu wenig Qualität. Gastjurorin Leona König war nicht beeindruckt: "Ich habe etwas Besonderes erwartet." Die beiden Musiker hätten nicht zusammengepasst, erklärte die Klassik-Talente-Entwicklerin fast entschuldigend. Lili-Paul Roncalli sagt das inhaltlich Gleiche in freundlicheren Worten: "Es war ganz nett". Nett, der kleine Bruder von Langweilig.

Das nächste Duett bestritten Favorit Stefan Eigner (22) und Lukas Meusburger (20) mit "Wolke 7" von Max Herre.  "Eine schöne Überraschung", nannte die Zirkus-Tochter Roncalli den Auftritt, "einen Tipp zum Arrangement" gab es von Josh, "großartig und fantastisch", fand König den Auftritt.

Geburtstagskind Judith Lisa Bogusch und Valentina Thoms nahmen sich "Better" von Lena x Nico Santos vor. "Ihr Girls habt eine Führungsposition", hoffte Leona König offenbar, dass "Starmania" beide Sängerinnen erhalten bleiben. "Alles richtig gemacht", bewertete Josh die Performance. Man merkte spätestens an dieser Stelle, dass sich die Jury an diesem Abend mit inhaltlich tiefgreifenden Analysen zurückhalten würde. 

Rückkehrer Martin Furtlehner (24) und Daniel Fink (26) ersetzten in "Nur Mensch" Lemo und Christina Stürmer. Josh hörte zwei gut zuhörende Singende und hatte wie König und Roncalli nur lobende Worte für das Duett.

Vom Duett zum Duell

Schlagerspezialist Marco Spiegl versuchte das Publikum mit "Ausgeliefert" von Hansi Dujmic auf seine Seite zu bringen. Der 23-jährige Tiroler aus Oberperfuss konnte damit bei Klassik-Expertin Lena König punkten, wenngleich diese keinen Zweifel daran ließ, dass ihr Schlager hochgradig suspekt sei. Unterhaltsam auch Roncallis Kommentar: "Bei dir gefällt es mir besser, wenn du dich nicht so viel bewegst." Wie konterte der 21-jährige Student Sebastian Holzer? Der Niederösterreicher wagte sich an "Sign of the Times"heran – einer Nummer mit hohen Stellen, über die er danach zu Kiesbauer sagte: "Das geht sich nicht aus" – die TV-Zuschauer konnten das bestätigen. Für Roncalli und Josh war es trotzdem "die beste Performance".

Wer gewann? Sebastian Holzer

Starmania 22
Sieg im Duell mit mit Köpfchen und Zöpfchen: Sebastian Holzer.
© (c) ORF (Hans Leitner)

Das nächste Duell bildeten Stefan Eigner (22) und Lukas Meusburger (20). Ersterer, Sänger und Karaoke-DJ aus Wien, setzte auf "Just the Way You Are" von Bruno Mars. Die Liebeserklärung wird von Leona König erwidert, die ihm eine "große Karriere" verspricht. Roncalli bezog schon vor dem Auftritt des Konkurrenten Stellung: "Ich bin Team Stefan". Das sah auch das abstimmende Publikum so: Der Vorarlberger Lukas Meusburger unterlag mit "Circles" von Post Malone.

Wer gewann? Stefan Eigner

Starmania 22
Favorit Stefan Eigner.
© (c) ORF (Hans Leitner)

Judith Lisa Bogusch setzte an ihrem 22. Geburtstag auf Herbert Grönemeyers "Der Weg". Gab es vom Publikum ein Geburtstagsgeschenk für die Osttirolerin? Ihre Konkurrentin, Valentina Thoms vom Traunsee, schenkte ihr immerhin eine mittelmäßige Performance: Die 15-jährige Schülerin lebt in Altmünster am Traunsee und ging mit "Bulletproof" von La Roux an den Start. Erstere kassierte überschwängliches Lob, Letztere freundliches Lob.

Wer gewann? Judith Lisa Bogusch

Starmania 22
Valentina Thoms (15) verlor ihr Duell.
© (c) ORF (Hans Leitner)

Daniel Fink, der sich mit "Herz über Kopf" von JORIS auf die Bühne wagte, war für Leona König wie Enrique Iglesias, den kennt der Tiroler angeblich vom "Hörensagen". Josh fand es geil und die Zirkus-Tochter wünscht ihm ein nächstes Mal (dann bitte ohne Mütze). Was bot Martin Furtlehner auf? In "I Don't Want to Miss a Thing" von Aerosmith zeigte er deutliche stimmliche Schwächen bei den hohen Tönen, Lob gab es trotzdem von der freundlichen Jury. Man will ja die Entscheidung des Publikums nicht vorwegnehmen. Das hatte ohnehin andere Pläne:

Wer gewann? Martin Furtlehner

Starmania 22
Rückkehrer Martin Furtlehner.
© (c) ORF (Hans Leitner)

Damit war die Show noch nicht vorüber: Mit dem Juryticket wurde Kandidat Daniel gerettet, über das Friendship-Ticket durfte sich Lukas freuen. Für Valentina und Marco ist "Starmania 22" vorbei.

In zwei Wochen, nach der Osterpause, geht es weiter mit der ORF-Castingshow.