Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

The Masked Singer AustriaEhemalige "Dancing Stars" demaskiert: Lizz und Cesár

Lizz Görgl und Cesár Sampson mussten sich im Halbfinale auf Puls 4 demaskieren: Der steirische Ex-Skirennstar war die Weintraube, der ESC-Sänger von 2018 der Frechdachs.

Cesár Sampson war der Frechdachs © Puls 4/Weber
 

"Es wird jede Woche schwieriger, statt einfacher", sagt Society-Reporterin Sasa Schwarzjirg als Teil des Rateteams. Jede Woche ist es aber auch mit dem Publikumsinteresse so eine Sache: "The Masked Singer Austria" will sich nicht zum Gesprächsthema entwickeln. Im Schnitt kommt diese Stafel bisher pro Show auf 225.000 Seher, der Gesamtmarktanteil  (sieben Prozent) ist kontant. Gerade in der jungen Zielgruppe verlor aber Puls 4 an Reichweite (zuletzt neun Prozent); bei den ganz Jungen der 12- bis 29-Jährigen hat sich der Marktanteil halbiert (zuletzt waren es magere sechs Prozent). Ein Privatsender-Vergleich: "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) lockt mit der nunmehr 18.Staffel derzeit im Schnitt 222.000 Österreicher pro Sendung an (zwölf Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe). "The Voice Kids" erreicht durchschnittlich 150.000 Österreicher (neun Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bis 49 Jahre).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren