Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Spuren des Bösen" im ORFRegisseur Prochaska über das vorläufige Finale und die Zukunft mit Servus TV

Mit dem neunten Film der Reihe „Spuren des Bösen“ geht heute um 20.15 Uhr in ORF 2 ein Kapitel zu Ende. Wir sprachen mit Regisseur Andreas Prochaska auch über seinen Zweiteiler mit Tobias Moretti.

Regisseur Andreas Prochaska bei den Dreharbeiten im November 2019 mit Heino Ferch, Katrin Bauerfeind, Gerhard Liebmann und Kameramann David Slama
Regisseur Andreas Prochaska bei den Dreharbeiten im November 2019 mit Heino Ferch, Katrin Bauerfeind, Gerhard Liebmann und Kameramann David Slama © ORF/ZDF
 

Ist mit dem neunten Film „Schuld“ nun die Reihe „Spuren des Bösen“ zu Ende?
ANDREAS PROCHASKA: Sagen wir so: Mit diesem Film endet das Duell zwischen Brock und Mesek – wir halten uns aber ein Hintertürchen offen, falls uns eine interessante Geschichte einfällt. Dann ist die Bereitschaft aller Beteiligten sicher da, einen neuen Faden aufzunehmen. Es ist also nicht unbedingt Schluss, aber eine längere Pause.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren