AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Adoptivtochter von Eduard Zimmermann"Aktenzeichen XY...ungelöst"-Moderatorin Sabine Zimmermann verstorben

Jahrelang hat Sabine Zimmermann an der Seite ihres Vaters die Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" moderiert.

Eduard Zimmermann mit seiner Tochter Sabine auf einem Archivbild
Eduard Zimmermann mit seiner Tochter Sabine auf einem Archivbild © AP (CHRISTOF STACHE)
 

Die Adoptivtochter von Eduard "Ganoven-Ede" Zimmermann, Sabine Zimmermann, ist tot. Sie sei am 1. Mai im Alter von 68 Jahren in München gestorben, teilte das ZDF am Montag mit. Sabine Zimmermann war viele Jahre in der von ihrem Vater erfundenen Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" Co-Moderatorin.

Von 1987 bis 2001 moderierte Sabine Zimmermann die Sendung an der Seite ihres Vaters und später neben Butz Peters. Zudem moderierte sie von 1998 bis zur zwischenzeitlichen Einstellung der Sendung 2001 die Sendung "Vorsicht, Falle!". Bis 2011 blieb Sabine Zimmermann Produktionsleiterin von "Aktenzeichen XY...ungelöst".

In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Sabine Zimmermann 2015, in ihrer Familie habe sich niemand der Leidenschaft ihres Vaters für die Verbrecherjagd entziehen können, weil er "ein Tausendprozentiger war". "Es war für ihn wirklich eine Lebensaufgabe."

Ihr selbst seien alle in der Sendung dargestellten Kriminalfälle nahe gegangen. Die Sendung sah Sabine Zimmermann mit der aktuellen Moderation in guten Händen: "Ich finde, dass Rudi Cerne das supergut macht", sagte sie der Zeitung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
2
7
Lesenswert?

Der Tausendprozentige

Im Vergleich zum 1000pro-XY-Ede konnte man nur eine Hundertprozentige sein wie seine familiäre Nachfolgerin. Zimmermanns Image als "Verbrecherjäger" fiel zuzeiten in den Keller, weil man seine televisionäre Fahndungstätigkeit im Namen unschuldiger Opfer als zynische "Menschenjagd" perhorresziert hat. Heute sehe ich die Sendungen mit ihren rührend hilflos nachgestellten Videoclips als nostalgisches Betthupferl und denke mir gelegentlich, mit welcher Kaltschnäuzigkeit Verbrecher zu allen Zeiten ans Werk gegangen sind. "Wo Geld?!" usw. Man wünscht sich - heute ohne schlechtes Gewissen, das einem diese Pseudohumanisten eingeredet haben - dass möglichst viele dieser Gesetzesverbrecher und Vergewaltiger für ihre Tat zur Verantwortung gezogen wurden.

Antworten
tenke
0
2
Lesenswert?

XY

ist informativ, interessant und macht definitiv Sinn. Rudi Cerne passt auch gut ins Bild.
Da gibts leider genug anderen Schund im TV-Programm....

Antworten