Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

35 Tänzer betroffenCorona-Infektionsherd an der Mailänder Scala ausgebrochen

An der Mailänder Scala ist ein großer Corona-Infektionsherd ausgebrochen: Es sind 35 Tänzer und Tänzerinnen sowie drei Mitglieder der Ballett-Leitung betroffen.

35 Tänzer und drei Mitglieder der Leitung haben Corona
35 Tänzer und drei Mitglieder der Leitung haben Corona © AP (LUCA BRUNO)
 

Jetzt hat es auch die Mailänder Scala getroffen: ein Coronavirus-Infektionsherd ist an dem ehrwürdigen Theater ausgebrochen, 35 Balletttänzer und drei Mitglieder der Ballett-Leitung wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Die Aktivitäten des Balletts waren bereits am 26. Februar ausgesetzt worden, nachdem ein positiver Fall unter den Tänzern gemeldet wurde.

Weitere Tests, die unter den Orchester- und Chromitgliedern durchgeführt wurden, ergaben jedoch negative Resultate. Das für Freitagabend geplante symphonische Konzert unter dem Dirigat von Myung-Whung Chung wurde bestätigt  - es soll auch von Rai Cultura gestreamt werden.

Aus Angst vor einer Ausbreitung hochansteckender Varianten des Coronavirus hat die norditalienische Region Lombardei am Donnerstag eine Verschärfung der Anti-Covid-Maßnahmen bis zum 14. März beschlossen. Diese treten am Freitag in Kraft, wie die Regionalbehörden mitteilten. Das öffentliche Leben wird damit sehr stark eingeschränkt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren