AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WienSonderschüler auf der großen Leinwand

In Wien fand am Freitagabend die Premiere des Films „Inclusion“ über die Osttiroler Sonderschule statt. Ein voller Erfolg.

Das Team war sichtlich begeistert. Demnächst soll auch das Lienz-Debüt folgen © KK/Gregor Themessl
 

Termine über Termine: Sonderschuldirektor Andreas Weiskopf hat derzeit nur wenig Zeit für ein Telefonat. Aber das stört nicht. Er und seine Schüler erleben gerade den Rummel einer Filmpremiere. Am Freitagabend wurde ihr Film „Inclusion - Alle unter einem Dach “, der unter der Leitung vom Osttiroler Filmemacher Alexander Vittorio Papsch-Musikar entstand, im Wiener Stadtkino uraufgeführt. Der Dokumentarfilm, der fünf Schüler und ihre Eltern durch den Alltag begleitet, begeisterte. „Bis auf ein, zwei Plätze war alles bummvoll“, erzählt Weiskopf überwältigt.

 


Gekommen seien neben dem Osttiroler Tross aus 70 Personen auch politische Vertreter aller Parteien, wie Weiskopf betont. Der Zuspruch war enorm. „Ich habe um die zehn Mal Zwischenapplaus vom Publikum zählen können“, freut sich der Direktor. Die größte Freude hatten aber die Protagonisten, die Schüler und Eltern, selbst. „Sie kamen aus dem Staunen nicht heraus“, erzählt Weiskopf. Rund um die Filmpremiere herrschte ein großes Interesse um die Hauptdarsteller. „Ich habe vor der Premiere eine Stunde Interviews gegeben, unter anderem mit Ö3“, erzählt der geübte Sprecher Weiskopf.

 

 

Wien: Besondere Filmpremiere

"Inclusion" feierte Premiere

Hollywoodreif war der rote Teppich ausgefahren worden...

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

Für die Schüler der Sonderschule Lienz war es ein besonderer Ausflug nach Wien. Auf einer Kinoleinwand sieht man sich ja schließlich auch nicht alle Tage...

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

Die Moderation übernahm wie gewohnt Direktor Andreas Weiskopf persönlich

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

Der Film entstand unter der Leitung des Lienzers Alexander Vittorio Papsch-Musikar

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

Klicken sie sich durch die Bilder...

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

Eine Aftershow-Party fand im Wien-Museum statt

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl

"Inclusion" feierte Premiere

KK/Gregor Themessl
1/17

 

Apropos Sprecher: Weiskopf reiste am Donnerstagnachmittag extra noch einmal von Wien nach Lienz, um die Moderation für den Besuch des Bundeskanzler Sebastian Kurz zu übernehmen – nicht ganz uneigennützig: „Ich hatte die Möglichkeit, ihn zu fragen, ob er die Begrüßungsworte der Premiere sprechen könne“, erzählt Weiskopf. Dieser sagte trotz vollen Terminkalenders zu, ein Video nach der Ankunft in München zu drehen. Leider konnte er sein Versprechen aber nicht halten, da er erst spät in der Nacht im Hotel ankam, wie Weiskopf aus einer E-Mail erfuhr.

 

Dieser kleine Wermutstropfen tat der Stimmung aber keinen Abbruch, denn Weiskopf und sein Team hatten für die Schüler am Samstag ein volles Programm auf Lager: das Hundertwasserhaus, eine Messe im Stephansdom, der Wiener Prater und vieles mehr. Der große Höhepunkt war die schulinterne Preisverleihung der „Special Academy Awards“ (Weiskopf nennt die Sonderschule ja gerne „Special Academy): Diese fand in keiner geringeren Lokalität als dem Hotel Sacher statt.

 

Hier der Trailer zum Film:




Das Lied "Better Days", das im Vorfeld mit den Schülern im Tonstudio eingesungen wurde. Performt und komponiert vom Lienzer Musiker und Schulassistenten Michael Zabernig.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren