AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten

Wenn "3 Chinesen" für Aufregung sorgen: Schulchor verärgert

Volksschüler wollten „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ in „Kärnten Heute“ intonieren. „Politisch nicht korrekt“, sagt ORF und regt Diskussion an.

Die Kinder des Schulchores Reichenfels mit dem inkriminierten Lied
Die Kinder des Schulchores Reichenfels mit dem inkriminierten Lied © Herbert Hollauf
 

Wenn in Palermo City ein dubioser Mafiosi traurig seine Calamari Fritti kaut, weiß der gelernte Österreicher: Wir befinden uns im Schüttelreim-Universum der Ersten Allgemeinen Verunsicherung. Kunst? Auf jeden Fall. Politisch korrekt? Die Frage beantworten wir später.

Reichenfelser Kontrabass-Aufregung

Wenn eine Volksschulklasse aus Reichenfels aus dem Liederbuch „Ich schenke Dir ein Lied“ des Kärntner Sängerbundes „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ singen will, aber nicht darf, wird es interessant. Der ORF Kärnten präsentiert jeden Abend in „Kärnten Heute“ ein Lied aus dem Büchlein. Doch „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ darf nicht dabei sein. Warum? „Politisch nicht korrekt“, sagt Josef Nadrag, der als verantwortlicher Redakteur diese Entscheidung traf. Lehrerin Barbara Uckermann-Pirker hat im Namen der „schwer enttäuschten“ Kinder des Schulchores der Volksschule Reichenfels einen Brief geschrieben: „Die Befürchtungen der Verantwortlichen sind nicht nachvollziehbar und fördern auf diese Weise nicht unbedingt unseren pädagogischen Auftrag, bei den Kindern das Singen zu fördern.“

"Müssen wir das spielen?"

ORF-Redakteur Nadrag fragt sich: „Müssen wir das spielen? Wir spielen ja auch nicht ,Zehn kleine Negerlein‘. Wir machen keine Witze über Minderheiten.“ Nadrag geht es darum, darüber nachzudenken, was wir singen: „Es gibt kein politisch zu korrekt. Was heißt das, wenn wir etwas ein bisserl dürfen.“ Es mag ein lustiges Lied sein, sagt Nadrag, aber was bedeutet es denn, wenn dann der Polizist auftauche? Und vor allem würde man sich, wenn die Textstrophen sich zu „Dra Chanasan“ und „Dri Chinisin“ verändern, über die Chinesen lustig machen.

"Mister Meier"

Zurück zur EAV: Mit Texten wie „Mister Meier, bitte sei mein Samurai. Zahlst du mi cash, hupf i aus der Wäsch’, so schiach kannst gar net sein“ oder „Ba-Ba-Banküberfall“ stehen sie dem sprachlichen Dadaismus und der kunstvollen Gesellschaftskritik nahe. Oder muss Herr Österreicher, der sich als Herr Meier entlarvt sieht, hier auf „political correctness“ pochen? Politische Korrektheit kann nach hinten losgehen. Nach dem Erdogan-Skandal sagte TV-Moderator Jan Böhmermann, dass er jetzt „politisch korrekt“ sein wolle. Der slowenische Philosoph Slavoj Zizek sagte übrigens einmal, dass politisch korrekte Begriffe mit der Zeit die Bedeutung der ursprünglichen Worte übernehmen, wenn sich die soziale Wirklichkeit nicht verändert.

40.000 Lieder-Bücher

Die Wirklichkeit in Kärnten sieht so aus: 40.000 Büchlein, übrigens von ORF und Kleine Zeitung unterstützt, wurden verbreitet. „Und es hat ein unglaublich positives Echo gegeben. Ich verstehe eigentlich nicht, warum diesem Lied etwas Negatives anhaften soll“, sagt Buch-Mitherausgeber Bernhard Zlanabitnig. Die Entscheidung des ORF, „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ nicht zu spielen, ist ein Denkanstoß. Wenn man auch davon ausgeht, dass Sprache Wirklichkeit schafft, dann muss diese Wirklichkeit auch noch handhabbar bleiben: „Wie eine Fata Morgana, so nah und doch so weit.“ ANDREAS KANATSCHNIG, HERBERT HOLLAUF

Kommentare (42)

Kommentieren
liquidatus
0
0
Lesenswert?

Verblödung

Wenn man glaubt, blöder geht´s nicht mehr, dann kommt der ORF daher! Wie gut geht es uns, dass wir keine größeren Probleme/innen haben. Schreibt bitte alle Märchen/innen um, damit die Kinder dann vor lauter Gendern keine Zeit mehr finden, die sinnhaften Aussagen dieser Märchen/innen zu erfassen, was ja eigentlich der erzieherische Wert wäre.

Antworten
k5qp4hxmyvc2b7wpd9xemr0335m9xshy
0
2
Lesenswert?

is ja auch zusätzlich böse....

...weil es wieder nur um die pösen männlichen Wäsen ged :D

also müsste es heissen "Drei ChinesInnen mit die KontrabassIn..

Und am bestn glei die Märchen olle änderrn, waü do wern die Minderheiten der Stiefmütter, Kleingeratenen (zb. Rumpelstilzchen) diskriminiert und als bös dargestellt.. Auch der Wolf und seine 7 Geisleins ghörn geändert.. weil es kann doch net sei, dass man sich über Tiere lustig mocht..

:D

Antworten
kurtii
1
5
Lesenswert?

Jetzt sind wir schon so weit, dass man uns die Kinderlieder verbieten!

Antworten
bangkok57
0
31
Lesenswert?

Es gibt auf dieser Welt...

.....bestimmt viele, viele Länder, die unsere Sorgen haben möchten. Schön langsam gehen wir auf RIESENschritten in Richtung Lächerlichkeit !!! Quo vadis Austria - es ist das alles nicht mehr normal.

Antworten
mankale
1
32
Lesenswert?

die armen 2 mrd chinesen

könnten sich ja vor einer gruppe von 6 jährigen erschrecken :-).
gut, dass der orf die chinesen schützt.

Antworten
janthomas2
50
4
Lesenswert?

--> Korrekte Entscheidung.

Man macht sich über andere Kulturen nicht (mehr) lustig. Und schon gar nicht öffentlich.

Ja, manche Lieder passen nicht mehr zum Zeitgeist. Und nein, dadurch kommt es nicht zum Weltuntergang. Die dämliche Aussage "hat es schon immer gegeben" und das Hängen am Unhaltbaren trägt für uns Kärntner, wie Österreicher, die Mitschuld am Stillstand in allen Bereichen des Landes.

Antworten
martindojer
0
4
Lesenswert?

Lustig machen?

Drei Chinesen mit dem Kontrabass
saßen auf der Straße und erzählten sich was.
Da kam die Polizei, fragt: "Was ist denn das?"
Drei Chinesen mit dem Kontrabass.
Was ist daran bitte sich über Chinesen lustig zu machen?

Grundsätzlich war der Gedanke das Lied, dass alle Selbstlaute einmal durchgesungen werden und die Kinder hierbei auch zum Mitdenken angeregt werden sollten.

Antworten
thomaz
1
25
Lesenswert?

Lächerliche entscheidug

Du hast mit 2 Behauptungen vollkommen recht. Man macht sich nicht über andere Kulturen lustig. Und die Aussage "hat es immer schon gegeben" ist eher unintelligent. Wo konkret aber siehst du persönlich in diesem Lied ein sich-lustig-machen über andere Kulturen, konkret der chinesischen Kultur? Wenn dieses Lied ein Problem darstellt, müsste jedes Lied, in dem ein anderes Land besungen wird, mit sofortiger Wirkung verboten werden.

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
25
Lesenswert?

Ich finde nicht, dass sich in diesem lied

arg über fremde kulturen lustig gemacht wird. in den der ersten strophe folgenden strophen werden die selbstlaute vereinheitlicht, aber nicht in dem sinne, dass die chinesen so sprechen sollten, sondern die polizei. eigentlich kommt hier die polizei nicht so gut weg, die chinesen werden ziemlich neutral behandelt. man kann alles übertreiben.

Antworten
fcebulla
1
35
Lesenswert?

Heute ändert sich der ORF

Es ist schon erschreckend, wie sich die angeblich linken ORF-Korrekten verhalten!
Sie diskriminieren mit ihren hohlen Korrektnesbegriffen den Rest der Bevölkerung.
Hören sie mal das Lied Burli von der EAV, ein Lied gegen die Atomkraft, aber der ORF hat das auch nicht verstanden, in seiner linken Denkungsweise.

Antworten
tarabas789
0
39
Lesenswert?

Wir leben im Plem Plem Land

Wenn du meinst blöder gehts nicht mehr.....
Es ist unglaublich, mir fehlen die Worte

Antworten
uailgogtqksav8ffvemkuhsb8ocqj24n
0
30
Lesenswert?

Wie lange wird

Dieses liadl schon gesungen?
möchte wissen wie die Kinder darüber denken ? 😂😂😂😂

Antworten
patervoster
0
30
Lesenswert?

Gute Untertanen sind vorauseilend gehorsam!

Man kann nie genug politisch korrekt sein.
Denn: Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will

Antworten
Leheneck
0
43
Lesenswert?

Herr Nadrag schützt Minderheiten?

Es gibt 1,200.000.000 Chinesen - wer ist da die Minderheit?

Antworten
johnnyinmotion69
0
32
Lesenswert?

...

Warat i jetz Lehrer würd i ab jetz meine Schüler vor jeder Stunde das Lied singen lassen. Nur leider bin i kein Lehrer. Haha

Antworten
rudivuk
0
43
Lesenswert?

...tja, hätten die Kids Chonchita Wurst gesungen (mit Bart natürlich) wären sie politisch ganz korrekt gewesen.

Erschreckend ist aber, wie der ORF schon unsere Kinder politisch korrekt mißbraucht.

Antworten
maschitz
0
33
Lesenswert?

Verboten

Hirnlos,ich frage mich wo wir sind.Im Ausland kümmert sich keiner,aber hier wird das Rad neu erfunden.Arm,arm,arm.
Texte von Liedern die über Jahrzehnte gesungen werden und auch noch von Kindern sollen nicht korrekt sein ?Lächerlich.Armer ORF,aber Filme wo Leute umgebracht werden gezeigt.

Antworten
gratej
0
23
Lesenswert?

Korrektur? ?

Dann aber konsequent:
Bitte nicht "unbekannter Täter" sondern "unbekannte TäterIn", kein Hinweis mehr auf österreichische Herkunft von StraftäterInnen, keine Altersangabe bei Berichten über Verkehrsunfällen (führt zu Vorurteilen gegenüber alten/jungen Autofahrern, nur noch WienerInnen Schnitzel, oder nicht mal die, ist ja unfair gegenüber NichtwienerInnen.....

Ironie off

Antworten
energy007
0
19
Lesenswert?

Wenn man unter "EU Toleranzgesetz" googelt,

kann einem schlecht werden.

Antworten
wiegehtndas
0
32
Lesenswert?

Wir haben alle einen Poscha.

ander kann man diese Korrekthascherei nicht mehr erklären.

Antworten
dpolngcdo9onlo55md28mwuw654qxg02
26
0
Lesenswert?

Re: Wir haben alle einen Poscha.

Was ist ein Poscha????

Antworten
uailgogtqksav8ffvemkuhsb8ocqj24n
0
22
Lesenswert?

Re: Re: Wir haben alle einen Poscha.

Poscha = Schuss 😁
wir haben olle an Schuss - oder - wir sind verrückt !

Antworten
dpolngcdo9onlo55md28mwuw654qxg02
10
2
Lesenswert?

Re: Re: Re: Wir haben alle einen Poscha.

Danke... Kannte den Begriff nicht... Klescha könntr man sagen, oder?

Antworten
uailgogtqksav8ffvemkuhsb8ocqj24n
0
3
Lesenswert?

Re: Re: Re: Re: Wir haben alle einen Poscha.

Jo genau 😁

Antworten
e8fb4a25ad6f822046e8d7312e159d52
0
25
Lesenswert?

Wir haben nur einen "Poscha", weil wir uns dies gefallen lassen!

Von selbsternannten Sittenwächter lassen wir uns -zumindest die große Mehrheit- widerspruchslos bevormunden und belehren

Antworten
11102008
16
5
Lesenswert?

Danke für die Streichung

Wahrheit tut weh!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 42