Die Landeshauptstadt Klagenfurt wird heuer 5,2 Millionen für die Bereiche Müll und Kanal ausgeben. "Das ist nicht nur ein wichtiger Beschluss für die Abteilung Entsorgung. Die investierten Millionen wirken sich positiv auf die heimische Wirtschaft und die Arbeitsplatzsicherung aus", sagt Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ (FPÖ). Die finanziellen Mittel fließen hauptsächlich in notwendige Kanalsanierungen, in die Müllentsorgung und in die Kläranlage.