AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Causa SchwarzVisitator Lackner lädt am Freitag zu vertraulichen Gesprächen

Am Freitag um 9 Uhr beginnt Erzbischof Franz Lackner im Kolpingheim Klagenfurt, des Volkes Stimme zu hören: Nach den Vorwürfen gegen den von Klagenfurt nach St. Pölten gewechselten Bischof Alois Schwarz hält Lackner einen Sprechtag ab.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© Markus Traussnig
 

In der Katholischen Kirche Österreich ist das sicherlich ein Novum: Salzburgs Erzbischof Franz Lackner, Visitator in Kärnten, hält am Freitag ab 9 Uhr im Klagenfurter Kolpingheim einen Sprechtag ab. „Alles findet natürlich streng vertraulich statt“, sagt Heidi Zikulnig, Pressesprecherin des Erzbischofs.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
2
2
Lesenswert?

WAS IST DAS DENN....

....ein Sprechtag für alle jene ,die bis jetzt durch ihr beharrliches Schweigen ,kräftig dazu beigetragen haben, das ein solches Chaos erst entstanden ist ! Selbstredend vertraulich ,wo kommen wir mit unseren
Lügen und Intrigen sonst hin.....TABU
Gordon Kelz

Antworten
joschi41
0
1
Lesenswert?

Herr Kelz

Auch wenn Sie der Art und Weise wie die Visitation angelegt ist nichts abgewinnen können, ein Versuch ist es wert, den Menschen eine Gelegenheit zu geben, "Dampf abzulassen". Versuchen Sie es positiv zu sehen. Es wird eine Zeit danach geben.

Antworten