Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FalschmeldungKind nicht an Schutzmaske gestorben

Ein Bericht aus Deutschland, wonach ein Kind an einer Corona-Schutzmaske verstorben ist, wird nun auch von der Polizei widerlegt.

© (c) AP (Mark Lennihan)
 

In sozialen Netzwerken kursiert derzeit die Nachricht, dass ein oder schon mehrere Kinder gestorben seien, weil sie Corona-Masken getragen hätten. Sauerstoffmangel wird häufig als Grund angeführt. Kinder würden nicht merken, wenn sie zu wenig Luft bekämen. 

Auch dass sich das durch Ausatmen entstandene Kohlendioxid in der Maske sammeln würde und zu einer Atemlähmung führen könne, ist falsch, wie auch das Fakten-Check-Portal mimikama bestätigt.

In einem konkreten Fall wurde behauptet, dass am 28. September ein sechsjähriges Mädchen aus der Nähe von Schweinfurt im Schulbus mit Mund-Nasen-Bedeckung bewusstlos zusammengebrochen sei. Der Busfahrer hätte daraufhin angehalten und das Mädchen in den Gang des Busses gelegt, ihr jedoch nicht die Maske abgenommen.

Das Mädchen musste laut Angabe eines Kettenbriefs mit Sauerstoff versorgt werden, starb jedoch. Zu diesem Vorfall hat sich nun die Polizei Unterfranken gemeldet und sagt recht deutlich, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. 

Dieser Fall liege der Polizei genauso wenig vor wie ein ähnlicher, heißt es auf Nachfrage. Weder die Dienststelle in Schweinfurt, noch die Kriminalpolizei, noch das Schweinfurter Krankenhaus konnten diesen behaupteten Tod einer Sechsjährigen bestätigen. Die Polizei wendet sich deshalb jetzt an die Bevölkerung mit der Bitte, solchen Fake News keinen Glauben zu schenken und sie nicht weiterzuverbreiten.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

umo10
4
7
Lesenswert?

Weltverschwörer und Rechtsverdreher

Überlesen diese Zeilen und suchen schon die nächste haarsträubende Story im Netz. Wahrscheinlich irgendwas mit harmlosen Duschen, oder Haiders Auto war doch manipuliert

Reipsi
4
3
Lesenswert?

Dummheit ist nicht

erlernbar, Dummheit hat man eigentlich schon immer.

carpe diem
5
22
Lesenswert?

Was das Virus am deutlichsten zeigt?

Von wieviel Dummheit wir umgeben sind..Bis jetzt gut verheimlicht, kommen Einfalt, gepaart mit Egoismus und Arroganz nun zutage. Und man geniert sich ganz offensichtlich nicht.

Mein Graz
9
23
Lesenswert?

Einfach unglaublich, was die Menschen erfinden!

Da ist eine Schweizer Ärztin, die über die Gefährlichkeit der Masken in ihrem - angeblich ersten, obwohl schon ältere vorhanden sind - Video schwadroniert.
Gewissen Personenkreisen kommt das dann genau richtig, sie verbreiten den Blödsinn (die Behauptungen im Video sind längst widerlegt!) und erfinden dann noch alle möglichen grausamen Geschichten dazu.

Nicht genug, dass ein Kind stirbt, es wird von Corona-Maßnahmen-Verweigerern dazu missbraucht, ihre fabulösen Ansichten weiter "zu untermauern".

Man müsste die Quellen dieser Fake News ausfindig machen können und sie ordentlich bestrafen. Leider ist das nicht möglich, denn keiner wird jemals zugeben, was erfunden zu haben.

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
3
13
Lesenswert?

@Mein Graz Offenbar ist die gesamte Geschichte ein Fake. Mimikama hat nachgefragt:

"Auf die Frage, ob die Polizei eindeutig ein Einwirken der Maske ausschließen könne, konnte die Polizei Unterfranken recht deutlich sagen, dass es sich grundsätzlich bei der Mitteilung um einen Fake handelt. Man liest dazu in einer Antwort:

Wie wollen sie einen Menschen obduzieren der gar nicht gestorben ist. Oder verstehen wir ihren Beitrag gerade nicht. Unserem Kenntnisstand nach ist an dieser Geschichte überhaupt nichts dran. Es kam wohl auch kein Kind mit entsprechenden Beschwerden in ein Krankenhaus."

Quelle MIMIKAMA von 1.10.2020

Mein Graz
4
5
Lesenswert?

@langsamdenker

Danke für die Info.
Dass jemand tote Kinder erfindet ist doch widerlich und verachtenswert.

Ich hab jetzt auf mimikama nachgelesen, es ist furchtbar was da abgeht, was da für Geschichten erfunden werden, nur um den Leuten ein völlig falsches Bild zu vermitteln.

petrbaur
7
35
Lesenswert?

..

wenn man keine bestätigung bekommt muss man anfangen sachen zu erfinden.. gleich wie bei chemtrails etc..

leute wacht auf aus eurem "aufwachen" !

Jansky
7
29
Lesenswert?

Das...

war mir von Anfang an klar....

wischi_waschi
47
8
Lesenswert?

Schutzmaske

Leider stimmt , das . Kinder sterben...…..

Mein Graz
6
7
Lesenswert?

@wischi_waschi

Wieso, versuchen Kinder die Maske zu essen?

checker43
6
31
Lesenswert?

Weils

im Internet steht, geh? Glauben Sie jeden Blödsinn, den Sie glauben wollen?

mobile49
11
63
Lesenswert?

manches mal kann man wirklich kaum glauben

was man zu lesen bekommt.
manche menschen schrecken vor nichts zurück.
armseliger gehts kaum noch

floecking
14
43
Lesenswert?

Wo sind sie?

Wo sind jetzt denn die ganzen Verschwörer und Ignoranten?