Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drei Jahre auf FluchtSohn von Mafia-Boss Badalamenti festgenommen

Der mittlerweile 60-Jährige wurde in der Nähe von Neapel gefasst. Ihm wird Drogenhandel vorgeworfen.

© 
 

Die italienische Polizei hat den seit 2017 flüchtigen Mafioso Leonardo Badalamenti, Sohn von Gaetano Badalamenti, einem der einflussreichen Bosse in der Geschichte der Mafia, festgenommen. Der 60-Jährige, dem Drogenhandel vorgeworfen wird, wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Badalamenti wurde mithilfe der brasilianischen Polizei in der Wohnung seiner Mutter in Castellammare del Golfo bei Neapel festgenommen. Er befindet sich in Palermo in Untersuchungshaft. Leonardo Badalamenti lebte jahrelang in Brasilien unter falschem Namen. Hier wurde er wegen Drogenhandel und eines Finanzbetrugs in Millionenhöhe auf Kosten der Filialen der Hong Kong Shanghai Bank, der Lehman Brothers und der britischen Bank HSBC angezeigt.

Leonardo Badalamentis Vater Gaetano, der 2004 in den USA in Haft starb, zählte zu den einflussreichsten "Paten" der Cosa Nostra in New York. Anfang der 70er-Jahre baute er als einer der ersten Mafiosi den Drogenhandel in die USA auf. Badalamenti war im Zuge einer ausgedehnten Anti-Drogen-Untersuchung festgenommen worden, die mit unter dem Namen "Pizza Connection" bekannt geworden war. Er wurde wegen Morden und Drogenhandel in den USA zu insgesamt 45 Jahren Haft verurteilt worden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren