AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Enorme Schäden durch Sturm "Gloria"Vor dem Saisonstart ist Mallorcas Strand weg

"Gloria" verwüstete Mallorcas Traum-Playas, die Wiederherstellung ist eine Herkulesaufgabe. "Nebenbei" laufen die Buchungen für das heurige Jahr schleppend an.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Besonders schlimm von aktuellen Verwüstungen auf Mallorca betroffen: der einstige Traumstrand in Cala Millor
Besonders schlimm von aktuellen Verwüstungen auf Mallorca betroffen: der einstige Traumstrand in Cala Millor © caib.es
 

Geröllwüsten, wo früher feiner Sand war. Zudem dicke Seegras- und Algenteppiche, die das wütende Meer ans Ufer warf. Vier Wochen nach einem der schlimmsten Unwetter der mallorquinischen Wettergeschichte sieht es an vielen Playas auf der spanischen Urlaubsinsel immer noch trostlos aus. Vor allem Mallorcas Ostküste ist betroffen, die wegen ihrer vielen paradiesischen Strände und romantischen Badebuchten besonders beliebt ist. Doch von der bekannten Postkartenidylle ist vielerorts wenig zu sehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

martinx.x
0
6
Lesenswert?

dann kann man ja heuer mal entspannt

ohne Massentouristen Urlaub machen. Wäre eine Überlegung wert für diejenigen, die ausser Sandstrand noch andere Interessen haben.

Antworten
büffel
20
13
Lesenswert?

selbst schuld

Sehr treffend: ein Land, welches zu einem großen Teil vom Flugtourismus lebt, ist gezeichnet von den Folgen, welche ebendieser mit sich bringen muß.
Die Stürme werden heftiger, die Temperaturen steigen, die Verschmutzung wächst uswusf., doch wir machen uns Sorgen, daß die Anzahl der Flugpassagiere zurückgeht.

Antworten
TheShield
0
5
Lesenswert?

Alternative?

Wie soll man Ihrer Meinung nach Mallorca sonst erreichen? Mit Schiffen? Schiffe verursachen weit aus mehr Treibhausgase als Flugzeuge so fern man nicht rudert ....

Antworten