Wegen OberleitungsschadenNichts geht mehr auf der Bahnstrecke durchs Ennstal

Wegen eines Schadens an der Oberleitung stehen am Freitagabend die Züge zwischen Stainach-Irdning und Gröbming still. Die ÖBB schicken Busse auf die Strecke.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Oberleitungsschaden legte die Zugstrecke lahm © Symbolbild: KK
 

Warten hieß es für die Zugpassagiere am Freitagabend im Ennstal. Wegen eines Oberleitungsschadens zwischen Stainach-Irdning und Gröbming konnten weder die Züge aus Salzburg noch jene aus Graz kommend passieren. An der Schadensbehebung wurde um 18 Uhr bereits gearbeitet.

Kommentare (1)
eisenwillibald
3
4
Lesenswert?

Nicht das erste mal

Ist nicht das erste mal auf dieser Strecke, habe so etwas schon einmal mitten in der Nacht erlebt, Fazit, stundenlange Verspätungen