AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zensurvorwurf gegen SPÖAndreas Gabalier: "Das ist Faschismus in reinster Form"

Weil seine Lieder auf einer SPÖ-Veranstaltung unerwünscht waren, schlägt der steirische Sänger jetzt auf Facebook zurück. Er spricht von einem Skandal und Zensur. Bandleader bestreitet Vereinbarung, SPÖ-Geschäftsführer bestätigt indes mündliche Abmachung.

KONZERT: TOURAUFTAKT ANDREAS GABALIER: GABALIER
Andreas Gabalier auf seiner letzten Tour © APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER (EXPA/STEFAN ADELSBERGER)
 

Während Volks Rock'n'Roller Andreas Gabalier auf Mittelmeerkreuzfahrt mit seinen Fans war, trug sich in Graz Folgendes zu: Eine Coverband wurde vom Veranstalter SPÖ Graz für die Feiern zum 1. Mai am Grazer Hauptplatz engagiert. Mit der Band wurde vereinbart, dass keine Lieder von Gabalier angestimmt werden. Als die Musiker es dann dennoch taten, betrat Landesrätin  Doris Kampus die Bühne und erinnerte die Band noch einmal an die Abmachung, ohne Nennung des Namens Gabalier übrigens.

Bandleader: Keine Vereinbarung

Gestern meldete sich nochmals Helmut Riedl zu Wort, der musikalische Leiter der Coverband 4YOU: Es habe niemals eine Vereinbarung oder einen Wunsch zur Musikgestaltung am 1. Mai gegeben, weder schriftlich noch mündlich. "Es gab nicht mal eine Wunschäußerung in diese Richtung!" Man habe auch im letzten Jahr bei der Veranstaltung am 1. Mai gespielt und auch damals ein Lied von Andreas Gabalier gespielt, was damals kein Problem gewesen sei.  

SPÖ: Mündliche Vereinbarung wegen Beschwerden

Demgegenüber hält Patrick Trabi, Geschäftsführer der SPÖ Graz, fest, dass es 2018 sehr wohl Probleme gegeben habe, nachdem das Lied von Gabalier gespielt wurde. Funktionäre hätten sich beschwert, einige hätten das Fest sogar verlassen, weil die Texte Gabaliers bzw. seine Einstellung nicht zu den Werten der SPÖ passten. Das Veranstaltungskomitte 1. Mai habe sich daher diesmal ausbedungen, dass keine Songs von Gabalier gespielt werden, was er, Trabi, Helmut Riedl in einem Telefonat kurz vor dem 1. Mai auch mündlich mitgeteilt habe, zusammen mit den übrigen Wünschen für das Programm.

Das Honorar für den Auftritt werde der Band übrigens trotzdem überwiesen, da man im schriftlichen Auftrag - wie üblich - kein "Programm" fixiert habe.

Gabalier goss Öl ins Feuer

Die Aufregung schaukelte sich erst nach dem privaten Posting eines Bandmitgliedes auf Facebook hoch, in dem dieser sinngemäß von einem Gabalier-Verbot am Grazer Hauptplatz schreibt. Obwohl die Grazer SPÖ mit einer Klarstellung versucht hatte, die Wogen zu glätten, meldet sich nun - mit einigen Tagen Verspätung - der Sänger mit einem Video auf Facebook selbst zu Wort. Darin gießt er kräftig weiter Öl ins Feuer. Gabalier spricht wörtlich von "Zensur" und sagt: "Das ist Faschismus in reinster Form."

In Richtung SPÖ merkt Gabalier noch an, dass er auf seiner nächsten Tournee wieder "Arbeitgeber von Zigtausenden Leuten" und zudem "tatkräftiger Steuerzahler" sei. Er wertet es auch als seine Leistung, dass die Trachtenindustrie in den Alpenländern so boome. Und am Ende folgt eine kleine Medienschelte, da nur ein Fernsehsender über den "Skandal" in Graz berichtet hätte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

PatrickS77
3
4
Lesenswert?

Du meine Güte...

...die wollen den Scheis halt einfach nicht hören. Absolut verständlich.

Antworten
plolin
3
11
Lesenswert?

Hier, jetzt, in diesem Forum:

Eine bessere Werbung für Andreas Gabalier könnte es gar nicht geben. Er wird daheim sitzen und sich ins Fäustchen lachen - und die Schimpfer und Stänkerer spielen alle mit!.
Wollt ihr das wirklich?

Antworten
Bond
10
17
Lesenswert?

Qualität

Kommt der Typ nicht auf die Idee, das seine Songs vielleicht einfach grottenschlecht sind?

Antworten
grrrrrrr
8
24
Lesenswert?

Missbräuchliche Verharmlosung einer schrecklichen Periode in der Geschichte Österreichs

Und eine Beleidigung und Herabwürdigung all jener, die in der Zeit des Austrifaschismus viel Leid durchmachen mussten.
Dieses Wort in Zusammenhang mit Business zu strapazieren ist das Letzte.
Und um Business geht es letzendlich hier. Wer bestellt schafft an, und bei Musik ist es wie beim Essen. Nicht jedem schmeckt alles, nicht jedem gefällt alles und nicht jeder muss die Einstellung des Volksrockenrollers mittragen.
Wenn's den Gabalier beim SPÖ Festl nicht spielen, dann hat jeder die Freiheit woanders hinzugehen.
Die FREIHEIT haben wir noch.

Antworten
enzian
15
7
Lesenswert?

Nicht jammern

die missbräuchlichste Verharmlosung war doch die vom roten Wolf gegen Vilimsky. Ein zurechtgeschnittenes Plakat des RFJ mit jenem des grausslichen Stürmer zu vergleichen. Abscheulich!

Antworten
UdoLindenberg
7
10
Lesenswert?

Einfach

auf Youtube gehen und dort das Stichwort »Stipsitz Gabalier« eingeben. Viel Vergnügen!

Antworten
Helga Christine Nagl
5
11
Lesenswert?

Genial

Hab mir das Video grad wieder mal angeschaut und mir gedacht, dass der Stipsits eigentlich ein viel besserer Sänger ist als Gabalier. Und sein Gitattenspiel gefällt mir auch besser.
Der Text ist herrlich.

Antworten
mobile49
2
3
Lesenswert?

@udo

hatte ich,Danke!!!

Antworten
Selfie
20
14
Lesenswert?

@ Mein Graz

Ich hab es mir in meiner Mittagspause angetan und ihre Kommentare gezählt. 19 mal (Stand 12.22 Uhr) ließen sie keine andere Meinung zu bzw haben erklärt das Herr Gabalier keine Ahnung von Faschismus hat. Respekt! Geschlagen wurden sie glaub ich nur von „irgendeiner“. Ich denke das ihr zwei genau die Typen von Nachbarn seit die sich keiner wünscht. Den ganzen Tag am Fenster hocken und warten, bis sie wieder wen Anzeigen können. Berufstätig können sie nicht sein bei der Anzahl der Kommentare. Hoff ich zumindest... ihre Arbeit würde wohl sehr darunter leiden.
Vielleicht sollten sie mal was wirklich sinnvolles machen - für ihr Graz zum Beispiel. Etwas gemeinnütziges. Aber da würden eventuell die Finger wirklich schmutzig werden, nicht so wie beim Kommentare schreiben.

Antworten
cockpit
5
11
Lesenswert?

@Selfie

da irren Sie sich aber gewaltig! Ich hätte lieber "Mein Graz" und/oder "Irgendeiner" als Nachbarn als "Selfie"

Antworten
wussly
1
1
Lesenswert?

@ cockpit

... Sie sind aber genauso wichtig und einflussreich wie der berüchtigte Reissack in China.

Antworten
Mein Graz
13
12
Lesenswert?

@Selfie

19 mal erst, da muss ich doch echt Gas geben, damit du in deiner Mittagspause einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen kannst 🤣.

Also meine Nachbarn sind sehr zufrieden mit mir: keine Anzeigen, kein Nachschnüffeln, nette gemeinsame Grillnachmittage usw. Und keiner, der die Blauen wählt oder Gabalier hört 👌.

Du kannst meine Kommentare noch nicht lange lesen, sonst wüsstest du, dass ich mich nach einem arbeitsreichen Leben in der wohlverdienten Pension befinde, mit ehrenamtlich einbringe und mir bei der Gartenarbeit die Finger schmutzig mache.👍

In diesem Sinn: auf ein Neues!

Antworten
Helga Christine Nagl
6
6
Lesenswert?

Freie Wohnung

Hallo Selfie,
habt ihr noch eine freie Wohnung in eurer Nachbarschaft? :)
Muss das schön sein, mehrere Leute zu kennen wo keiner auf die Idee kommt blau zu wählen oder Gabalier zu hören!
Bei uns gibt es immer einige die glauben die FPÖ mit ihren unzuverlässigen Politikern wäre der Heilbringer. Nun ja, Gabalier ist halt eine Sache des Intellekts. Den muss man mögen bzw. vertragen.

Antworten
mobile49
4
9
Lesenswert?

@mein Graz

fast alle hätten lieber Sie nebenan als einige,die hier auch ihre Postings absetzen (noch dazu welche mit ???? Aussage)
Auf gute Nachbarschaft weiterhin,es ist mir ein großes Vergnügen!!!

Antworten
Mein Graz
4
8
Lesenswert?

Danke für eure Unterstützung.

Allerdings kann ich einen User, für den die Anzahl der Postings wichtig ist, nicht aber der Inhalt, nicht wirklich ernst nehmen.

Antworten
mobile49
1
6
Lesenswert?

@mein Graz

ernst zu nehmen sind solche "Zähler"und ähnliche Poster sowieso nicht. Es war mir trotzdem ein Anliegen, die gute Nachbarschaft zu betonen.
Frau lacht

Antworten
Selfie
8
6
Lesenswert?

☝️

20

Antworten
Mein Graz
10
8
Lesenswert?

@Selfie

Es kann zählen!

Antworten
Mein Graz
4
5
Lesenswert?

@Selfie

23
*ROFL*
🤣

Antworten
Cirdan
7
17
Lesenswert?

Wer zahlt, schafft an!

Wen die SPÖ eine Band engagiert und dafür zahlt, hat sie mM auch das Recht zu fordern, was gespielt/nicht gespielt wird.
Die eigentliche Lächerlichkeit ist, dass es die Roten notwendig haben, explizit einen Musiker aus dem Programm der Band zu nehmen. Dass sich ein Gabalier darüber aufregt, löst bei mir aber auch ein Kopfschütteln aus. Andererseits ist es wieder eine Möglichkeit medial präsent zu sein.

Antworten
Helga Christine Nagl
5
5
Lesenswert?

Grenzwertig

Wie sich mit dem Video neuerdings bestätigt, liegt Gabalier offensichtlich mit den Blauen und ihrer Gesinnung auf einer Linie. Und mit dem Herrn Wegschei.er und den fragwürdigen Gästen auf diesem Sender auch. Eigentlich ist uns allen das ohnehin bekannt aber offensichtlich ist manchen Leuten das egal oder sie finden es sogar besonders toll.
Ist es bitte ein Wunder die Musik dieses Sängers dann von einer von der SPÖ bezahlten Veranstaltung eher fernzuhalten, zumal es ja genug andere, eigentlich viel bessere Interpreten gibt?

Antworten
Greenspan
3
19
Lesenswert?

es war einmal die Zensur....

übrigens, erlaubte sich FPÖ Haus und Hofmusiker Werner Otti gestern in den Abendstunden auf Facebook ein interessantes Statement. Nämlich, dass ihm die FPÖ bei Veranstaltungen durchaus nahelege, auf nationales Musikgut aller "von Goisern" und "Ambrosch", zu verzichten .
Noch besser aber, dieser Post ist heute nicht mehr zu finden ... meine Damen und Herren willkommen im Wunderland. :D

Antworten
Mikimaus197
38
29
Lesenswert?

Also wirklich

der SPÖ kann man echt nicht mehr wirklich helfen,
bin auch kein Freund vom Gabalier aber er hat Recht mit seiner Meinung. Er schafft Arbeitsplätze (durch die Tourneen) zahlt einen nicht ganz unbeträchtlichen Betrag an Steuern, ist ein toller "Werbeträger" für die Steiermark und wird dann öffentlich von ROT so an den Pranger gestellt. Pfui

Antworten
gerbur
10
15
Lesenswert?

@Mikimaus

Die Arbeitsplätze auf Tourneen sind extreme Kurzzeitjobs, extrem schlecht bezahlt und die Steuern des Herrn bezahlen die Bedauerlichen, die viel Geld für eine Eintrittskarte hinlegen. Es spricht auch einiges dafür, dass so mancher Sozialhilfeempfänger unter seinen Zuhörern ist und damit kommen die Tüchtigen im Lande erst wieder zum Handkuss!

Antworten
Mikimaus197
4
6
Lesenswert?

@gerbur

Kurzzeitjobs ja- sind mitunter nicht schlecht bezahlt, seine Steuern muss er selbst berappen, tja und über die Preise für die Eintrittskarte lässt sich streiten, wobei Gabalier eh noch im MIttelfeld liegt, und ich muss ja nicht zum Konzert hingehen kann es mir ja auch vor der Glotze auch anschauen....

Antworten
harri156
4
12
Lesenswert?

John Otti soll

unbestätigten Meldungen nach, beim nächsten FPÖ Treffen nur Lieder von Konstantin Wecker, W. Ambros, STS und Georg Danzer spielen! Nur Fendrichs I am from Austria bleibt am Index.....

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 232