ÖFB-Teamchef Franco Foda"Ohne Fans aus Österreich hat es keinen Sinn, in London zu spielen"

Teamchef Franco Foda exklusiv über die Freuden des Aufstiegs und die Sorge, dass die Fans aus Österreich und Italien nicht dabei sein dürfen. Der Wahl-Grazer appelliert deshalb an die UEFA, Lösungen zu finden - und kann sich sogar eine Verlegung an einen anderen Ort vorstellen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - UEFA EURO 2020
Franco Foda ließ seinen Emotionen nach dem Sieg gegen die Ukraine freien Lauf. © GEPA pictures
 

Wir haben am Montag nach dem 1:0-Sieg über die Ukraine einen Franco Foda gesehen, der voller Freude in die Fernsehkamera geschrien hat und vor den Fans mit der Mannschaft getanzt hat. Was ist in diesen Momenten in Ihnen vorgegangen?
FRANCO FODA: Es war sehr emotional, weil wir etwas Außergewöhnliches erreicht und Geschichte geschrieben haben. Die fantastischen Fans im Stadion haben meinen Namen gerufen und ich habe mit der Mannschaft die Welle gemacht. Diese Momente muss man genießen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tintifax
0
22
Lesenswert?

Zumindest ein österreichischer Fan ...

... wäre, wenn denn das Match doch in London stattfindet, sicher dabei und hat schon ein Ticket! Einer von vielen in GB lebenden Österreicher. Aus unserer Familie! :-) Und das Österreich-Trikot und unsere Fahne sind mit dabei!