AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Referee-PfiffenDem Capitals-Trainer platzte nach der Partie der Kragen

Hundertpfund und Schumnig strahlten nach ihren Treffern und dem KAC-Sieg gegen Wien um die Wette. Caps-Trainer Dave Cameron wetterte im Kabinengang gegen die Referees. Petersen bleib in Klagenfurt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ICE HOCKEY - EBEL, Capitals vs 99ers
Dave Cameron kann auch anders © GEPA pictures
 

Dave Cameron stürmte mit dem Laptop in der Hand in den Kabinengang. Der Wien-Trainer schnaubte vor Wut und suchte jemanden, bei dem er seinen Frust abladen konnte. Journalisten, Ordnern und dem Videoteam spielte er mehrmals die Szene vor, in der Caps-Verteidiger Wall von Siim Liivik gefällt wurde. Trotzdem aber erhielt der Wiener eine Strafe für eine angebliche Schwalbe aufgebrummt. Nicht nur die Klagenfurter haderten an diesem Abend mit den Pfiffen der Referees. Etwa 17 Mal fiel das F-Wort, Cameron schimpfte wie ein Rohrspatz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.