Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Minus 25 bis 15 GradBiontech-Impfstoff braucht weit weniger Kühlung als gedacht

Biontech und Pfizer haben bekannt gegeben, dass ihr Impfstoff auch bei geringeren Minustemperaturen gelagert werden kann. Das würde eine Verimpfung in Apotheken oder bei Hausärzten vereinfachen.

 

Der Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer kann laut Daten der Entwickler auch bei geringeren Minustemperaturen gelagert werden als bisher bekannt. Der Impfstoff sei auch bei einer Lagerung bei minus 25 bis minus 15 Grad stabil, erklärten die beiden Unternehmen am Freitag. "Diese Temperaturen können von gängigen pharmazeutischen Gefrier- und Kühlschränken aufrechterhalten werden."

Die neuen Daten seien bereits bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eingereicht worden, erklärten die Unternehmen. Damit solle die Notfallzulassung dahingehend ergänzt werden, dass der Impfstoff "für zwei Wochen bei diesen Temperaturen" gelagert werden könne. Dies würde "eine Alternative oder Ergänzung zur Lagerung in speziellen Ultra-Tieftemperatur-Gefrierschränken bieten", wie sie bisher nötig ist.

"Die eingereichten Daten könnten die Handhabung unseres Impfstoffs in Apotheken vereinfachen und den Impfzentren eine noch größere Flexibilität bieten", erklärte Biontech-Chef Ugur Sahin. "Wir werden unsere Expertise weiterhin einsetzen, um mögliche neue Formulierungen zu entwickeln, die den Transport und die Anwendung unseres Impfstoffs noch einfacher machen könnten." Derzeit muss der Impfstoff bei Temperaturen zwischen minus 80 und minus 60 Grad in Ultra-Tiefkühleinheiten gelagert werden.

Kommentare (16)
Kommentieren
hermannsteinacher
17
4
Lesenswert?

Warum man da aber nicht früher draufgekommen ist,

spricht nicht für die Seriosität der Impfpropaganda der Coronatyrannen.

umo10
5
20
Lesenswert?

Moderna ist bereits für Gefriertruhentemperatur zugelassen

Da biontech das komplett gleiche mRNA-Prinzip ist, nur mit etwas anderen, ich glaub, sogar nur etwas mehr Lipide (Fette), war es fast vorraussehbar. Also, bitte keine AstraZeneca mehr bestellen

harri156
14
8
Lesenswert?

Sie machen alles

damit niemand verunsichert wird..... not

lombok
45
21
Lesenswert?

Und wenn's mal keine Covid-News gibt,

macht man halt solch unnötige Nachrichten. Damit man nicht vergisst, dass wir "eigentlich" eine Krise haben. Wiecein Experte kürzlich im TV gesagt: "Wir werden Covid erst überstanden haben, wenn wir nicht mehr so viel darüber reden!"

Ragnar Lodbrok
30
49
Lesenswert?

Wir werden die Krise erst überstanden

haben, wenn jeder, der sich impfen lassen will - geimpft ist. Wer sich nicht impfen lässt und schwer erkrankt - soll dann auch selbst für die Behandlung aufkommen.

ARadkohl
12
16
Lesenswert?

Was ihr immer habts mit euren wer sich nicht impfen lässt, der soll selber aufkommen und wer nicht aufpasst und sich ansteckt soll keine Behandlung haben, blablabla..

So ein alter Hut hier im Forum, dass schön langsam fad wird.

lombok
4
15
Lesenswert?

@ragnar

Ich bin seit heute geimpft! Juhu

umo10
3
19
Lesenswert?

Bist du Bürgermeister?

Oder ein Verwandter?

Miraculix11
85
25
Lesenswert?

Seltsame Firma

Merkt erst im Nachhinein wieviel Kühlung der Impfstoff benötigt. Wer weiß was die noch alles erst im Nachhinein entdecken?

Hausverstand100
1
19
Lesenswert?

Stell dir vor:

Scheint der sinnvollere Zaubertrank als der deines Namensgebers zu sein!

DergeerderteSteirer
4
83
Lesenswert?

@Miraculix11, glaubst die Firmen entwickeln und forschen nicht weiter um Effizienz und dgl. stetig zu optimieren, ..............

die treten nicht am Stand wie einige in den politischen Reihen !

griesbocha
45
19
Lesenswert?

naja, die Temperaturstabilität als eines der Hauptkriterien

erst im Nachhinein genau zu untersuchen wirft schon Fragen auf...

DergeerderteSteirer
1
25
Lesenswert?

Wennst ein Pferd von hinten aufzäumst kriegst wahrscheinlich auch eine "Watsch'n", ......................

wennst bei einem Medikament mal nach erprobten Kriterien gehst, dann in der Folge optimierst, ist es sicher besser als mit Vermutungen auf spekulative Werte zu setzen und dadurch falsche Entscheidungen zu treffen ......................................

silentbob79
0
35
Lesenswert?

@griesbocha

Naja, im Sinne der Sicherheit halte ich es durchaus für sinnvoll, zuerst mal mit Werten zu arbeiten bei denen es sicher funktioniert und sich dann an den Grenzbereich heranzuarbeiten als umgekehrt ...

heiglbims
6
33
Lesenswert?

Wenn es keinen gibt,

ist es sowieso egal . Besser wäre einmal, Impfstoff aufzutreiben.

hermannsteinacher
0
3
Lesenswert?

Wirksame Arzneimittel gegen Covid-19

wären noch viel besser!