Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-TagebuchEine zwiespältige Nazi-Täterin

Eine Dokumentation über Johanna Langefeld, eine Oberaufseherin in Frauenkonzentrationslagern, die zugleich Teil einer mörderischen Maschinerie war und bei Gefangenen Sympathien hervorrief. "Die Aufseherin", am 29. Juli um 22.45 Uhr in der ARD.

© AP
 

Der Kontrast, er ist auf vielen Ebenen größer, als Worte zu fassen vermögen. „Die Aufseherin“ hat nichts von der Freiheit eines unbeschwerten Sommers, nichts von der wiederholten Leichtigkeit, die dem Mainstream-TV-Programm besonders in dieser Jahreszeit zu eigen ist. Diese preisgekrönte Doku, die heute erstmals im Fernsehen zu sehen, ist eine Herausforderung.

Kommentare (1)

Kommentieren
Plantago
0
6
Lesenswert?

Womit wir wieder bei der Erkenntnis gelandet wären,

dass es nur selten ein Schwarz oder Weiß gibt, sondern auch sehr viele Grau-Schattierungen.