Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1. Deutscher JazzpreisWolfgang Muthspiel und Shake Stew geehrt

In Hamburg wurde erstmals der Deutsche Jazzpreis vergeben. In den internationalen Kategorien kamen auch Österreicher zu Ehren: Wolfgang Muthspiel als Gitarrist des Jahres und Shake Stew, das Septett um den steirischen Trompeter Mario Rom und den Kärntner Bassisten Lukas Kranzelbinder (Band des Jahres).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gitarrist des Jahres: Wolfgang Muthspiel © Laura Pleifer
 

Der Echo-Preis war seit 1992 vom Bundesverband der deutschen Musikindustrie vergeben worden und wurde 2018 nach dem Eklat um die Ehrung für die Rapper Kollegah und Farid Bang und deren antisemitisches Album "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" im Jahr 2018 abgeschafft. Als Ersatz im Jazzbereich wurde von Kulturstaatsministerin Monika Grütters der Deutsche Staatspreis ins Leben gerufen und nun erstmals vergeben. In 31 nationalen und internationalen Kategorien wurden die Preisträger gekürt, die Auszeichnung ist mit je 10.000 Euro dotiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren