Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

15 Minuten "angemessen"SPÖ für Maskenpause alle zwei Stunden

Die SPÖ unterstützt die Gewerkschaftsforderung nach einer Maskenpause für Arbeitnehmer.

 

Konkret soll den Beschäftigten im Handel und Tourismus nach einer Tragedauer von zwei Stunden eines Mund-Nasen-Schutzes eine verpflichtende und bezahlte Pause von 15 Minuten zur Verfügung stehen. SPÖ-Vize-Klubchef Jörg Leichtfried kündigte gegenüber der APA eine entsprechende Initiative im Parlament an. "Die Heldinnen und Helden im Handel und im Tourismus brauchen jetzt unsere Unterstützung. Das Arbeiten mit Maske stellt eine zusätzliche Belastung dar. Ein Viertelstunde Pause ist hier angemessen". Leichtfried kündigt einen Antrag für die nächste Plenarsitzung an, mit dem die Bundesregierung aufgefordert wird, diese Pausen für die Beschäftigten im Handel und Tourismus umzusetzen.

Im Fokus steht für die SPÖ vor allem der Lebensmittelhandel, der mit Abstand die höchste Quote an Teilzeitbeschäftigten hat. Das bedeute, dass oftmals weniger als sechs Stunden gearbeitet wird und damit kein Anspruch auf die gesetzliche unbezahlte Pause besteht. Insbesondere jetzt im Sommer sei die Tragedauer in Kombination mit den sommerlichen Temperaturen eine große Belastung für die Beschäftigten, so Leichtfried.

Laut einer Umfrage der Gewerkschaft unterstützt eine große Mehrheit der Bevölkerung den Wunsch nach einer maskenfreien Pause.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)

Kommentieren
Plantago
5
2
Lesenswert?

Wenn man die Zahlen des Robert-Koch-Instituts interpretiert,

ist derzeit die Wahrscheinlichkeit, eine infektiöse Person überhaupt zu treffen, nahe null. Das Ganze wirkt so, als würde man die gesamte Bevölkerung dazu zwingen, Sturzhelme zu tragen, weil es irgendwo mal hageln könnte. Wobei das Tragen eines Sturzhelmes weitaus weniger Einschränkung der Lebensqualität bedeutet als das längere Tragen dieses Sabberfetzens.

samro
3
4
Lesenswert?

muehe

lesen sie doch einfach ein paar artikel und dann sagen sie uns ob die wahrscheinlichkeit echt null ist.
ischgl haben sie verschlafen?
andere cluster auch?
villach?
post?
die liste ist echt lang.
warum lesen sie nicht mal was bevor sie posten?

Plantago
3
2
Lesenswert?

Es ist sinnlos,

mit den "Zeugen Coronas" zu diskutieren.

samro
1
4
Lesenswert?

zeuge

ja zeuge corona
da haben sie recht.

X22
0
1
Lesenswert?

So unwahr ist die Aussage nicht, überhaupt auf jemanden mit einer Infektion zu treffen

Die infektiösen Person und die mit ihnen in Kontakt waren, sind meist in Quarantäne, also bleibt die Dunkelziffer und die die sich nicht an die Quarantäneregeln halten übrig, dazu kommen die persönlichen Kontakte (8-20) die man so täglich hat, Fremde, Bekannte, also momentan liegt es eher im Promilbereich auf jemanden mit einer Covid19-Infektion zu treffen.
Das mit dem Fetzen ist eine andere Sache, es gibt Orte wo es Sinn macht .....

Pelikan22
3
0
Lesenswert?

Einen MNS als Fetzen zu bezeichnen ....

ist echt primitiv! Aber wahrscheinlich haben's heut am Abend schon an "Fetzen"!

Hawkeye2209
5
10
Lesenswert?

Aber RICHTIG aufsetzen!

3 von 5 MitarbeiterInnen haben ihre Maske meist sowieso UNTER der Nase ... bekommen die dann auch 15 Minuten/ 2 Stdn. extra Pause?
Werden diejenigen dann weniger genervt drein schauen, wenn man sie darauf aufmerksam macht, ihrem rücksichtsvollem Gegenüber doch bitte die gleiche Rücksicht entgegen zu bringen?

Plantago
2
1
Lesenswert?

Arbeiten Sie 8 Stunden mit aufgesetzter Maske?

Einfach mal ausprobieren und dann mitreden.

lucie24
0
3
Lesenswert?

Vorschlag

45 Minuten Pause und 15 Minuten Arbeit 👍👏

rouge
0
2
Lesenswert?

Sie arbeiten aber nicht mit Maske?

Sonst würden Sie diesen Vorschlag nicht ins Lächerliche ziehen.

Stony8762
7
7
Lesenswert?

---

Bei vielen Postern wundert es mich, dass sie ob ihrer Dummheit überhaupt schreiben und lesen können!

zyni
31
36
Lesenswert?

Das ewige und einzige Thema

der Sozialisten, Geld ohne Arbeit ....

Stony8762
4
8
Lesenswert?

---

Kleiner Tip für Arbeitgeber. Freiwilligkeit! Es werden ja auch unnötige Rauchpausen bezahlt! Damit wären Nichtraucher endlich gleichgestellt.

fans61
29
26
Lesenswert?

Als Gegengewicht haben wir jetzt ja den

Von der ÖVP-FPÖ beschlossenen 12 Stunden-Tag. Ein Hoch auf diese beiden Arbeitnehmer freundlichen Parteien.

Stony8762
7
9
Lesenswert?

---

Freut dich, dass du wieder auf was rumreitest, wo 'deine' SPÖ jahrzehntelang weggeschaut hat!

Paizoni
7
33
Lesenswert?

12 Stunden

Wie heißt Ihr Kollektivvertrag der eine 60 Arbeitsstunden Woche vorsieht? Unqualifizierten Blödsinn zu posten ist anscheinend Mode geworden.

RaraAvis
58
23
Lesenswert?

Jeglicher Maskenzwang muss sofort enden

oder der Staat zahlt JEDEM eine Schadenersatzleistung von sagen wir mal 100 Euro pro Stunde Maskenzwang.

Es werden jetzt aber ohnehin Massenklagen eingebracht. Und dann fällt vermutlich der Maskenzwang sowieso bald.

Pelikan22
2
3
Lesenswert?

Sei ma net bös!

Gegen dich Rara Avis (Autoverleih ohne Hirn) sollte man eine Sammelklage einbringen wegen "Volksverdummung"!

Stony8762
5
12
Lesenswert?

---

Geh nach Deutschland, wenn dir die paar Minuten Maske 2-3× die Woche zu viel sind! Du kannst dich ja dort der Herdendummheit anschliessen!

lieschenmueller
7
9
Lesenswert?

Dummfug

Als Konsument ist die Maske eine kleine Unannehmlichkeit.

Muss man sie tragen in einem Beruf, wo sie bisher nicht üblich war - siehe Handel - ein Abgelten in Form von mehreren Pausen ohne sie fände ich mehr als angebracht.

Aber anscheinend zuerst jubeln und klatschen - normalisiert sich etwas einigermaßen, missgönnt man es den Angestellten und die typische Frage, wer das bezahlen soll. Auf meine Zeilen kommt wieder "typisch SPÖ-Ansicht" von den üblichen Pappenheimern.

Der Österreicher wie er leibt und lebt!

langsamdenker
9
19
Lesenswert?

@RaraAvis

Es kann auch umgekehrt kommen. Die Hinterbliebenen von Covid-19 Opfern könnten die Maskenverweigerer belangen. Das ist gar nicht so unrealistisch - denn das gibt schon das Strafrecht her.
Die Studienlage ist nämlich eindeutig - Masken schützen. Und wenn das Risiko hoch ist dann kanns arg werden für die Verweigerer.

Stony8762
4
7
Lesenswert?

---

Stimmt vollkommen, langsamdenker! Es gibt nämlich den Tatbestand der fahrlässigen Gefährdung. Der wäre in diesen Fällen gegeben!

RaraAvis
16
7
Lesenswert?

@langsamdenker

Schöne neue Welt. Ich glaub in so einer Welt wollen wir nicht mehr leben. Welcome to China. Maske, kuschen, brav sein. Leben retten bis wir to Tode gepflegt steril sterben. Nein, danke.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Da geb ich dir vollkommen recht!

Du kannst ja das ganze abkürzen! Die Methode bleibt dir überlassen. Schreib aber vorher deinen eigenen Nachruf, damit alle wissen, dass jetzt einer weniger ist!

samro
2
4
Lesenswert?

wir

wer ist denn wir?
sagen sie bauen sie drauf dass es noch ein paar anhaenger ihrer weisheiten gibt?

Stony8762
5
5
Lesenswert?

---

Du musst in so einer Welt nicht leben. Keiner zwingt dich. Es steht dir frei, es selbst zu beenden. Wegen ein paar Minuten Maske!

 
Kommentare 1-26 von 118