AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Europäische Investitionsbank90 Millionen Klimaschutz-Darlehen für Energie Steiermark

Erstmals setzt die Europäische Investitionsbank EIB ein "Green-Financde-Paket" in Österreich um, sprich eine Klimaschutzfinanzierung. Das Darlehen in der Höhe von 90 Millionen Euro wird der Energie Steiermark zugesprochen.

Europaeische Investitionsbank vergibt zweiten „Green Loan“ in Europa an Energie Steiermark AG: 90 Millionen Euro fuer Klimaschutz
EIB-Vizepräsident Andrew McDowell (Mitte) mit den Energie-Steiermark-Vorständen Christian Purrer und Martin Graf © Energie Steiermark
 

Die Energie Steiermark bekommt von der Europäischen Investitionsbank (EIB) eine spezielle Klimaschutzfinanzierung in der Höhe von 90 Millionen Euro zugesprochen. Die Mittel aus dem "grünen Darlehen" ("Green Loan") sind für den weiteren Netzausbau, zur Einbindung erneuerbarer Energien und weiterer Energie-Effizienzprojekte vorgesehen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Graz am Montag mit.

Das Geld stammt aus Erlösen von Klimaschutzanleihen der EU-Bank. Laut Energie Steiermark handelt es sich um das erste "Green Finance"-Paket der EIB in Österreich. "Wir müssen unsere Anstrengungen zur Bekämpfung des Klimawandels erhöhen. Deshalb begrüße ich ausdrücklich die Zusammenarbeit mit der Energie Steiermark", so EIB-Vizepräsident Andrew McDowell, der am Montag zur Vertragsunterzeichnung in die steirische Landeshauptstadt reiste.

"Vorreiterrolle"

"Wir setzen damit ein konkretes und klares Nachhaltigkeitssignal", sagte Christian Purrer, Vorstandssprecher der Energie Steiermark. "Mit diesem Green Loan und dem Fokus auf grüne Finanzierung nehmen wir europaweit eine Vorreiterrolle ein", so Energie-Steiermark-Vorstandsdirektor Martin Graf.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren