Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Letzter Tag

Abschied vom Pflegeheim Schloss Schwanberg

Heute verlassen die letzten Bewohner das Landespflegeheim im Schloss Schwanberg. Damit geht eine mehr als 120-jährige Ära zu Ende. Es gibt Freude, aber auch Wehmut. Von Thomas Wieser

Das Schloss Schwanberg
Das Schloss Schwanberg © Thomas Wieser
 

Die letzten Taschen sind gepackt, die letzten Siedelkartons befüllt - und heute verlassen die allerletzten der ehemals rund 150 Patienten das Landespflegeheim im Schloss Schwanberg. Damit geht eine Ära zu Ende, die 1892 mit der Einrichtung einer „Landessiechenanstalt für Geisteskranke“ begann.

Kommentare (3)
Kommentieren
bitteichweisswas
0
0
Lesenswert?

Das einzige Krankenhaus der KaGes, das "schwarze Zahlen" schrieb, wurde geschlossen ...

4RQ7BYNSV9Y3SZ1G
0
1
Lesenswert?

Und wieder haben die GRÜNEN

etwas mit langer Tradition vernichtet!
Würde mich nicht wundern wenn sie nicht schon lange ein Flüchtlingsaufnahmezentrum geplant hätten. Ausländer vor Einheimische! Und alle anderen Parteien sind zu feig hier einen Riegel vorzuschieben!

W6KK8XA79IO87CQ8
0
0
Lesenswert?

Sie reden am besten gar nicht von

Tradition...man kann nur froh sein, dass es überwiegend in der Region Leut gibt, die nicht nach Ihrer menschenfeindlichen Façon sind...immer diese gemeine Suche mancher, nach einem gemeinsamen Feind...schämen sollten Sie sich.

Die Entwicklung hinsichtlich Wohnraum und Arbeitsplätze ist das eine und auch echt problematisch, kein Zweifel... ihre Verhetzung lässt tief blicken... Man fragt sich, wie sowas kommt... Mir ist das nicht jedenfalls nicht ganz "grün"