Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-KritikSo war der "Tatort": Ein überdurchschnittlicher Nordsee-Thriller

Auf der Insel wird Monopoly gespielt: Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz ermitteln heute im "Tatort" zum achten Mal gemeinsam.

Tatort
Heute Abend im TV: "Tatort: Tödliche Flut", 20.15 Uhr, ORF 2/ARD © ORF
 

Stimmungsvoll ist sie, die Nordseeinsel Norderney. Allerdings ist die Stimmung – ausnahmsweise liegt es nicht an Corona – am Boden: Als Grosz (Franziska Weisz) und Falke (Wotan Wilke Möhring) einer Investigativjournalistin (gespielt von Franziska Hartmann) zu Hilfe eilen, entdecken sie durch Zufall die Leiche eines Anwalts und Maklers, der in dubiose Immobilienspekulationen auf der Insel verwickelt gewesen sein soll. Weil der Journalistin inmitten eines Real-Monopolys weiter Unheil droht, nimmt sie Falke unter seinen Schutz – was ihn, ob der gemeinsamen Vergangenheit mit ihr, nicht weiter zu stören scheint.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Thetis
0
1
Lesenswert?

überdurchschnittlich

laaaangweilig. Thriller ist was anderes....