AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Titel-Verleihung Große Ehre für Charakterdarsteller Johannes Krisch

Am Freitag wird der 51-jährige Schauspieler Johannes Krisch zum Kammerschauspieler. Derzeit ist der Wiener u. a. als Titus Feuerfuchs in Nestroys "Der Talisman" zu sehen.

Johannes Krisch ist ein Schauspieler, den man nicht so leicht vergisst © APA/Oczeret
 

Johannes Krisch, seit 1989 im Ensemble des Burgtheaters, wird Kammerschauspieler. Dieser Berufstitel wird dem 51-jährigen Wiener am Freitag, dem 15. Dezember um 17 Uhr noch vom scheidenden SPÖ-Kulturminister Thomas Drozda im Blauen Foyer des Burgtheaters verliehen. Die Laudatio hält der Doyen des Burgtheaters, Michael Heltau.

Krisch wurde 1966 in Wien geboren und begann nach einer Tischlerausbildung 1986 als freier Schauspieler zu arbeiten. Nach einigen Arbeiten an Wiener Klein- und Mittelbühnen ging er 1988 ans Liechtensteiner Landestheater und wurde nach seinem Schauspielabschluss an das Burgtheater engagiert. Dort arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Claus Peymann, Jürgen Flimm, Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Karlheinz Hackl, Paulus Manker, Philipp Tiedemann, Matthias Hartmann und Martin Kusej. Derzeit ist er als Oberon in "Ein Sommernachtstraum" von Shakespeare in der Regie von Leander Haußmann sowie als Titus Feuerfuchs in Nestroys "Der Talisman" in der Regie von David Bösch auf der Bühne zu sehen.

Große Erfolge feiert er auch auf der Leinwand mit Filmen wie "Revanche" von Götz Spielmann, Peter Patzaks "Kottan ermittelt: Rien ne va plus", Elisabeth Scharangs "Vielleicht in einem anderen Leben" und "Jack" sowie Marie Kreutzers "Die Vaterlosen". Krisch spielt auch in Fatih Akins soeben für den Golden Globe nominierten NSU-Drama "Aus dem Nichts" sowie in der Seethaler-Verfilmung "Der Trafikant" von Nikolaus Leytner, die im Herbst 2018 in die Kinos kommen soll.

Im März wurde Krisch mit dem Großen Schauspielpreis der Diagonale ausgezeichnet.

Krisch in der Rolle von "Jack" Unterweger lief erst am Sonntag im ORF Foto © ORF

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren