AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berg im DrautalBerg muss sich einen neuen Chef suchen

Bei der ersten Gemeinderatssitzung in diesem Jahr legte Bürgermeister Ferdinand Hueter (ÖVP) nach 21 Jahren sein Amt zurück. Der erste Vizebürgermeister Wolfgang Krenn übernimmt Amtsgeschäfte.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ferdinand Hueter (Mitte) und Pfarrer Josef Allmaier im Kreise von Spittaler Bürgerfrauen bei der Eröffnung des neuen Mehrzweckhauses „Treff.Berg“ im Herbst des Vorjahres © Sattlegger/KK
 

"Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Ferdinand Hueter, Langzeitbürgermeister aus Berg im Drautal, Dienstagabend von seiner Gemeinde. 1997 wurde Hueter (ÖVP) mit nur elf Stimmen mehr als sein damaliger Gegenkandidat Albert Taurer (SPÖ) zum Bürgermeister seiner Heimatgemeinde gewählt. 21 Jahre später war für ihn die Zeit gekommen, um die Führung der Oberdrautaler Gemeinde in jüngere Hände zu übergeben. Als geschäftsführender Bürgermeister ist seit Mittwoch der erste Vizebürgermeister Wolfgang Krenn in Amt und Würden. Er wird bei der Neuwahl im Frühsommer als Spitzenkandidat für die ÖVP ins Rennen gehen. Als Grund für seinen Rücktritt als Bürgermeister nennt Landwirt Ferdinand Hueter (58) eine „geordnete Hofübergabe“: „Ich bin kein Langzeit-Apostel. Ich bin jetzt die vierte Periode im Amt. Es ist Zeit, Platz für einen Jüngeren zu machen.“ Eigentlich wollte er bei den Gemeinderatswahlen 2015 gar nicht mehr antreten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.