TauernautobahnKollision nach Reifenplatzer bei Wohnmobil

Nach einem Reifenplatzer beim Wohnmobil einer 54-jährigen Deutschen kam es am Dienstagnachmittag zu einer Kollision auf der Tauernautobahn. Eine 19-jährige Salzburgerin wurde dabei verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Rehfeld
 

Eine 54-jährige Frau aus Deutschland lenkte am Dienstag gegen 14 Uhr ihr Wohnmobil auf der Tauernautobahn A10, von Salzburg kommend in Richtung Villach. Bei Trebesing im Bezirk Spittal an der Drau, platzte beim Wohnmobil der linke Hinterreifen. Dabei kam das Fahrzeug ins Schleudern, drehte sich und blieb verkehrt zur Fahrrichtung am Pannenstreifen stehen.

Ein nachfolgender 43-jähriger Deutscher musste daraufhin eine Notbremsung einleiten und eine unmittelbar dahinter fahrende 19-jährige Salzburgerin fuhr dem Deutschen hinten auf.

Die 19-jährige wurde dabei leicht verletzt und von der Rettung in das Krankenhaus Spittal an Drau gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!