Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirer am Nassfeld Verirrte Skifahrer: "Wir hatten Angst, zu sterben"

Zwei Skifahrer aus der Steiermark kamen auf dem Nassfeld in unwegsames Gelände. "Wir waren bis zur Hüfte im Schnee." Nach Stunden wurden sie gerettet. Alpinpolizist warnt davor, die Pisten zu verlassen.

"In einer Stunde kamen wir nur 100 Meter weiter", sagt Aryo Winterblack. Hier in unwegsamen Geländem bevor er gerettet wurde
"In einer Stunde kamen wir nur 100 Meter weiter", sagt Aryo Winterblack. Hier in unwegsamen Gelände bevor er gerettet wurde © Winterblack/KK
 

"Wir hatten Angst, zu sterben", sagt Aryo Winterblack aus Graz. Er und sein 34-jähriger Begleiter haben sich am Sonntag beim Skifahren am Nassfeld verirrt. „Sie verließen die Piste und fuhren über freies Gelände“, heißt es im Polizeibericht. "Wir haben die Piste nicht absichtlich verlassen. Es hatte 40 Zentimeter Neuschnee, dann haben wir einen Einheimischen gefragt, ob wir da entlang fahren können. Nachdem er bejaht hat, sind wir weiter und plötzlich waren wir zu weit von der Piste weg", schildert der 28-jährige Aryo Winterblack.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

grötenwanderung
5
22
Lesenswert?

alles bla bla bla bla

wer bezahlt die bergrettung und alpinpolizisten ??????
wieso müssen die bergrettung und andere für solche patienten ihr leben riskieren.

Wuffzack3000
1
18
Lesenswert?

Gute Ausrede

Die Ausrede ist zwar super schlecht, reicht aber für die Polizei und Journalisten ;-)

wussly
0
30
Lesenswert?

Abseits der Piste!!

Bleibt‘s doch endlich auf den regulären Skipisten!

Ihr Quergeher löst´s Lawinen aus, verursacht Rettungseinsätze, zermalmt Jungforste und gefährdet Leben.

Das hat wohl mit empfohlenener Betätigung im Freien nichts zu tun.

Ein leidgeprüfter Besitzer von Almgrund und Opfer von durchgeknallten, ignoranten Skitourengehern!

HASENADI
3
8
Lesenswert?

Die Natur vielleicht unterschätzt,

aber glimpflich ausgegangen. Gut so.

vanhelsing
6
27
Lesenswert?

Sölwa schuld!

...

helmutmayr
0
34
Lesenswert?

Wenn das

Ein Originalfoto ist, hattens eh Glück. In dem Graben geht normal das Handy nicht.

Ragnar Lodbrok
43
37
Lesenswert?

Im Frühjahr

findet man eh alle...

sagdeinemeinung
21
92
Lesenswert?

Zwei Skifahrer

aus der Steiermark trotz Lockdown!!

struge1
19
53
Lesenswert?

Innerhalb von Österreich

darf man meines Wissen nach Tagsüber zum Schifahren gehen bzw. Fahren, oder?

radisoft
12
78
Lesenswert?

Grundsätzlich schon...

... aber fast 3 Stunden Fahrzei - in eine Richtung, wohlgemerkt - klingt für einen Tagesausflug schon ein bissl viel 🤔

Klgfter
28
20
Lesenswert?

fahrst du mitn pferdewagen ?

.......... und wo liegt das problem ? wir selchen eh in unserem eigenen sud den virus am allerbesten aus - bei der disziplin auf den stockschiessanlagen, fitnesscentern und faschingeswägen .......... da macht skilaufen an der frischen luft das kraut a nimma fetter !

oder sehe ich das etwa so falsch ?

eine andere geschichte ist das man sowas bei lawinenwarnstufe drei aufwärts und in ortsunkenntnis machen muss ....... ich hoffe lvs, sonde, und schaufen waren mit - ansonsten gehörens kräftig 'erzogen' ! immerhin gabs in den letzten tagen schon genug meldungen und unfälle in ähnliche richtung !

queicheng
1
4
Lesenswert?

..."sowas machen"...

In Bezug auf das "Sowas machen müssen" im letzten Absatz darf ich ersuchen, den ersten Absatz des Artikels nochmals zu lesen. Oder sind Sie der Meinung, diese Aussage ist eine Lüge? Dann dürfen Sie das ruhig gleich direkt und offen sagen.

wollanig
2
12
Lesenswert?

Klognfta

es geht um die Unterkunft!