Nach neuen StudienergebnissenKein Buben- oder Mädchen-Spielzeug: "Lego" wird frei von Geschlechterklischees

"Lego" wird frei von Stereotypen, kündigt der dänische Spielzeugriese an. Der Entscheidung vorausgegangen ist eine Studie, die zeigt, dass Mädchen, Buben und Eltern immer noch von schädlichen Vorurteilen beeinflusst werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Legoland
Lego-Spielzeug wird frei von Geschlechterklischees © (c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)
 

Der Spielzeughersteller "Lego" hat angekündigt, künftig geschlechtsspezifische Stereotype aus seinen Produkten zu entfernen. Die Entscheidung folgt auf die Veröffentlichung einer Studie, die anlässlich des internationalen Mädchentags vom dänischen Unternehmen in Auftrag gegeben wurde. Das Ergebnis: Die in der Gesellschaft verankerten Geschlechterklischees beeinflussen nach wie vor Mädchen, Buben und deren Eltern. Dabei fanden die Forscher heraus, dass Mädchen zwar bereit wären, Geschlechternormen zu überwinden, doch gleichzeitig auch, dass die Gesellschaft weiterhin Vorurteile hegt, die ihr kreatives Potenzial hemmen. Doch was heißt das?

Kommentare (12)
ChiefKay
12
17
Lesenswert?

👍👍👍

find ich ganz super! Nur leider erkennt man an den Kommentaren, dass es die meisten Leute leider immer noch nicht verstehen (wollen?).

Zu den Meinungen bezüglich des natürlichen Unterschied zwischen Mann und Frau: ich bin mir sicher dass es Frauen gibt die körperlich schwere Arbeit leisten können, bei den meisten Männern bin ich mir da nicht so sicher ;-)
Und was hat die Gebärfähigkeit damit zu tun ob jemand Feuerwehrfrau oder Friseurin wird?
Schaut euch doch mal die bisherigen Legosets an, coole Drachen und Autos für Buben, rosarotes Blinkblinkzeugs für Mädls.
Und ich habe jahrelang die Sets für meine Nichten gekauft und mich ständig geärgert dass nur Kosmetikstudios usw gewünscht wurden, ganz extrem bei Lego City. Dass Physik und Chemie in der Schule dann schon im Vorhinein uninteressant waren, oh Wunder!
Und solange mich meine 3-jährige Tochter fragt, wieso im LKW eine Frau sitzt, oder das Paket a Frau bringt und kein Mann (duplo sei dank) weiß ich dass es diesbezüglich noch viel zu tun gibt.

Ifrogmi
2
0
Lesenswert?

deswegen ...

... wollen die meisten mädchen ja auch frisörin, kosmetikerin oder verkäuferin werden.

Vem03
6
29
Lesenswert?

Der

Schwachsinn nimmt Fahrt auf ….

mahue
3
15
Lesenswert?

Manfred Hütter: Schon zum Lachen der Artikel

Bin 63 Jahre zwei Schwestern (8 und 22 Jahre jünger). Haben mit meinen Legosteinen (wurden von meinen Eltern nicht entsorgt), waren immer zum Geburtstag oder Weihnachten ein Geschenk (damals gab es noch keine Bausätze), auch gespielt. Man konnte selbst nach Fantasie Autos, Häuser etc. bauen. Mein Sohn (13) hat schon Bausätze bekommen, wenn ich im richtigen Legoladen war, habe ich genug Bausätze für Mädchen gesehen. Seine Reaktion "de brauch ich als Bub nicht".

cockpit
7
7
Lesenswert?

Ja warum wohl

?

mahue
0
0
Lesenswert?

Manfred Hütter: cockpit ganz einfach

Weil er viele Naturdokumentationen aus Interesse im Fernsehen anschaut und keinen Schmarrn. Wirkt sich auch positiv auf seine Leistungen in Naturwissenschaftlichen Fächern und begleitend auch auf die "sogenannten" Hauptfächer.

digitalsurvivor
13
17
Lesenswert?

Gut so.

Gerade Lego hat in den letzten 20 Jahren bei Gender Marketing viel Blödsinn gemacht.

martinx.x
13
45
Lesenswert?

wie weit soll diese dekadente

Genderverblödung noch gehen?

cockpit
30
17
Lesenswert?

Sie verstehen es einfach nicht

.

Vem03
5
34
Lesenswert?

Was

soll man da nicht verstehen. Es gibt nun mal Männer u Frauen- und es gibt einen Unterschied. Oder fordern sie als Nächstes die Zwangsbefruchtung von Männern. Dann schaffen wir in der Sprache auch die Artikel ab. Hoffentlich kommt wieder die Rückkehr zur Normalität und der Genderwahn verschwindet wieder.

CeaSanddorn
0
0
Lesenswert?

Markting

es muss aber kein Prinzessinnen Lego geben - Marketinggruppe Mädchen und Bagger-Lego - Marketing Buben. Hier gehts um Marketing und Vermarktung. Es muss auch keine Ü-Eier für Mädchen geben, gibt es aber und warum? Weil irgendwer das kauft.

PiJo
7
58
Lesenswert?

Wir ermutigen Mädchen, mit 'Bubensachen' zu spielen, aber nicht umgekehrt.

Es sollen also alle Mädchen" männlicher " erzogen werden wann wird dieser Trend beendet.
Es kann doch nicht sein das man ein Naturgesetz, das es männliche und weibliche Personen
gibt nicht ändern.Es wird bei der jüngeren Generation die Arbeit was Kindererziehung betrifft oder tägliche Arbeit zu Hause ja eh schon gemeinsam erledigt. Ich sehe das täglich bei meinen drei erwachsenen Kindern mit ihren Familien
Es gibt Berufe die eine Frau besser erledigen kann und ebenmso Tätigkeiten für die ein Mann besser geeignet ist. Man kann von einer Frau keine Schwerstarbeit erwarten die sie körperlich überfordert und ein Mann kann keine Kinder bekommen.
Wenn sich dieser Trend des "Genderwahns" fortsetzt wird bal jedes Neugeborene einen "Psychiater" brauchen
PS Ich habe schon vor 40 Jahren meiner Frau bei der Hausarbeit und Kindererziehung geholfen Wickeln Flasche geben oder Kinderwagen schieben was damals eine Seltenheit bei einem Mann. war
Meine Kinder sind erwachsen und sehr selbständig geworden ohne Psychologen Psychiater und Genderwahn und praktizieren das Selbe jetzt in ihren Familien
Aber jeder ist seines Glückes Schied und kann sein Leben selber gestalten auch ohne Animation durch sogenannte "Experten"