AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Showcar in GenfSo sieht Hondas Elektroauto von innen aus

Auf dem Autosalon in Genf will Honda das Tuch von einem Elektroauto ziehen, das noch heuer auf den Markt kommt.

Das Cockpit von Hondas Elektroauto © HONDA
 

Mit dem Showcar Urban EV Concept hat Honda 2017 auf dem Autosalon in Frankfurt für Aufsehen gesorgt. Jetzt bringen die Japaner eine zweite Elektroautostudie nach Genf, das schon einen recht konkreten Ausblick darauf geben soll, wie das die Serienversion aussehen soll.

Und auch vom außergewöhnlichen Interieur können wir uns schon einen ziemlich guten Eindruck machen: Das breite Armaturenbrett beherbergt nicht weniger als drei Bildschirme. Mindesten … lassen wir uns überraschen.

Hondas erster Stromer schleicht sich an Foto © HONDA

Der Marktstart von Hondas erstem Stromer in Europa ist noch für dieses Jahr angepeilt, nach Österreich kommt er 2020. Bis zum Jahr 2025 will das Unternehmen zwei Drittel seiner in Europa verkauften Neuwagen mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten.

Showcar: Honda Urban EV Concept

Nicht zuletzt ist es wohl den positiven Publikumsreaktionen auf Hondas Showcar Urban EV zu verdanken, dass die Japaner jetzt angekündigt haben, die Bestellbücher für die Serienversion bereits Anfang 2019 zu öffnen.

HONDA

So viel wissen wir bereits über den Kleinwagen mit Kultpotenzial: Er baut auf einer komplett neuen Plattform auf, deren zentrale Komponenten eine leistungsstarke und möglichst leichte Batterieeinheit, ein integriertes System zum Temperatur-Management sowie die Weiterentwicklung von Funktionen zur Energieübertragung (zum und vom Fahrzeug) sind. Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich auf der Motorhaube.

HONDA

Und der Urban EV ist um zehn Millimeter kürzer als ein Honda Jazz – also keine vier Meter lang. Trotzdem sollen in dem kleinen Coupé vier Personen bequem Platz finden. Die Sicherheitsgurte der Rückbank sind in der Sitzmitte befestigt, sodass der Gurt beim Abschnallen und Aussteigen nicht im Weg ist.

HONDA

Die Übersicht verspricht dank der schmalen A-Säulen und der großen Glasflächen bestens zu sein. Ein- und Ausstieg erfolgt über die hinten angeschlagenen Fahrzeugtüren – man darf gespannt sein, ob sie es in die Serie schaffen.

HONDA

Das Logo des Concept Cars ist blau beleuchtet und soll hingegen einen Ausblick auf ein Designmerkmal der künftigen Elektrofahrzeuge der Marke bieten.

HONDA

An der Fahrzeugfront werden mehrsprachige, interaktive Nachrichten wie Grußbotschaften, Hinweise für andere Verkehrsteilnehmer oder auch Ladestatusinformationen angezeigt – hier sind wir für die Serie dann doch eher skeptisch.

HONDA

Genauso wie bei den fehlendes Rückspiegeln, die beim Showcar Bildschirmflächen in den Türen gemeinsam mit den außen angebrachten Digitalkameras ersetzen.

HONDA

Ebenfalls angekündigt wurde Hondas „Power Manager Concept“: Wie der Name schon sagt, ein System für Energiemanagement, welches den Strom in den Akkus den Haushalten zuführt oder wieder an das Stromnetz abgibt.

HONDA
1/8

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.