Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-ParteitagRendi-Wagner: Mit guter Laune gegen ungeklärte Fragen

Beim morgigen Parteitag der SPÖ wird Pamela Rendi-Wagner als Chefin bestätigt werden. Konflikte sind nicht zu erwarten. Beigelegt sind sie aber auch nicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/EXPA/FLORIAN SCHROETTER (EXPA/FLORIAN SCHROETTER)
 

In der Woche vor dem Parteitag sammelte Pamela Rendi-Wagner Unterstützungserklärungen: Am Montag traf sie Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. Den Dienstag verbrachte sie mit den Gewerkschaftschefs Wilhelm Mernyi und Rainer Wimmer. Und am Mittwoch besuchte sie die neue Parteizentrale in Graz: „Die steirische SPÖ steht hinter der Vorsitzenden“, versicherte der steirische Parteichef Anton Lang danach. Und auch der Wiener Bürgermeister betonte: „Es gibt eine starke Zustimmung für unsere Bundesparteivorsitzende.“

Kommentare (10)
Kommentieren
zweigerl
4
4
Lesenswert?

Aufbruchsstimmung?

"Aufbruchsstimmung" in der SPÖ? Das posaunt der steirische Parteiobmann Lang, nachdem der Partei der einzige mehrheistfähige Kandidat, Doskozil, abhanden gekommen ist, die Kür der Frauenchefin Ossongo gescheitert ist, die innenpolitische Staatsbürgerschaftsinitiative für Ausländer gleich wieder eingemottet wird, nachdem man sich wieder einmal eine blutige Nase geholt hat, und das ganze Parteitagsgewirks der steirische SP-Hofrat Flecker in der KlZtg mit völlig wirren Ansagen zur öffentlichen Chaos-Show hochstilisiert hat. Und mitten drin: P R-W.

Adler48
10
21
Lesenswert?

PRW

Diese Dame kann dem Kurz in keiner Weise das Wasser reichen. Auch parteiintern ist sie nur mehr an der Spitze, weil dem Dosko die Stimme abhanden gekommen ist. Die gehen Richtung 10% und ´das ist gut für das Land.

SoundofThunder
7
1
Lesenswert?

😏

In Sachen Korruption wahrlich nicht.

hortig
15
26
Lesenswert?

SPÖ

Wenn man all die Forderungen der SPÖ zur Krisenbewältigung anschaut können wir froh sein, dass diese Partei nicht in der Regierung war.

SoundofThunder
8
1
Lesenswert?

😏

Und was die ÖVP aufgeführt hat werden wir nicht vergessen.

Patriot
29
16
Lesenswert?

Rendi-Wagner ist eine Wohltat im Vergleich zu Kurz, Blümel und Kumpane!

Damit Österreich sich wieder moralisch erholen kann, dürfen die Türkisen und Blauen mindestens die nächsten drei Legislaturperioden keiner Regierung mehr angehören!
Das was im dzt. laufenden U-Ausschuss bisher an Missständen ans Tageslicht befördert wurde, ist ein Klacks gegen das, was nach der Pandemie bzgl. Coronaüberförderungen und Missbrauch bei der Kurzarbeit auf uns wartet! Das wird in die Milliarden gehen und auch das werden die Türkisen nicht vertuschen können!

GanzObjektivGesehen
0
13
Lesenswert?

Das PRW im Moment eine "Wohltat" ist steht ausser Frage.

Scheint nach innen zu arbeiten und drängt sich (zumindest im Moment) nicht ständig in die Öffentlichkeit umzusetzen jammern oder andere anzupatzen. Und ja, Anpatzen ist eine Form der Anklage ohne ausreichende Beweise. Da ist sie eine der wenigen, die die Benimmregeln kennt.

Was sie unter Coronaüberförderung verstehen, müssen sie einmal erklären. Viele Bezieher solcher Förderungen haben bis jetzt überlebt. Aber jetzt kommt das Ende der Förderungen und das alles was gestundet wurde wird fällig gestellt. Da ist das "Über" bei den Förderungen gleich einmal kein Thema mehr.

Und wenn sowohl Förderungen als auch Kurzarbeit missbraucht wurden, dann sind das Betriebe und Fölrderungsempfänger, die zur Verantwortung zu ziehen sind. Punkt. Und ich kenn persönlich ich zumindest je einen Betrieb der von Wählern der ÖVP, SPÖ und der NEOS geführt werden.

Sie sollten sich aber auch einmal die Fördervertäge ansehen und werden erkennen, dass darin viele Klauseln enthalten sind, die die Rückforderung der Gelder im Fall eines Missbrauchs immer möglich machen.

Balrog206
8
16
Lesenswert?

Lieber patriot

Danke für deinen Einsatz , mein neuer Job bei Wiener wohnen ist wirklich klasse( mehr Geld u kein Stress) ! Bis bald lg Thomas Dr. !

Gotti1958
8
8
Lesenswert?

Balrog

Wieviele Millionen hat Sobotka in NÖ als Wohnbaulandesrat in den Sand gesetzt? Nur so nebenbei.

hortig
4
11
Lesenswert?

@Gotti1958

Sicher nicht soviel wie die SPÖ beim Wiener AK