DopingGottwald kritisiert Schröcksnadel: "War ein Schnellschuss"

Ex-Kombinierer Felix Gottwald nimmt den Langlauf in Schutz: Die von Präsident Schröcksnadel angekündigten Maßnahmen seien ein "Schnellschuss".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Felix Gottwald
Felix Gottwald © GEPA
 

Österreichs erfolgreichster Winter-Olympionike, der mittlerweile zurückgetretene Nordische Kombinierer Felix Gottwald, hat am Donnerstag nach der Doping-Razzia in Seefeld eine Lanze für den österreichischen Langlauf-Sport gebrochen und die ersten angekündigten Maßnahmen des ÖSV als "Schnellschuss" bezeichnet.

"Was mich am meisten stört, ist diese Pauschalverurteilung. Es gibt auch bei Unternehmern schwarze Schafe, aber es sind nicht alle Unternehmer Betrüger. Da muss man differenzieren. Es ist keine Option, den Langlauf in Österreich auszurotten. Wegen den Zweien darf nicht ganze Tross draufzahlen", meinte der mittlerweile 43-jährige Gottwald in einem ORF-Interview.

Die von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel angekündigte Maßnahme, den Langläufern kein Geld mehr zur Verfügung zu stellen, hält der elffache WM-Medaillengewinner für überzogen. "Das war wieder meines Erachtens ein Schnellschuss, da muss die Emotion raus. Man kann nicht so tun, als gäbe es den Langlauf in Österreich nicht mehr. Dafür ist der Langlauf-Sport ein viel zu gesunder Sport."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gerdocp
0
5
Lesenswert?

ein riesiges Problem

Da ich eigentlich mein Leben lang (~ 40 Jahre) schon Sport mache hatte ich schon viel Kontakt mit dem Thema. Ich sehe das Grundproblem überall. (egal ob Spitzen- oder Hobbysport)
Diejenigen (oder vielleicht sehr viele) die irgendwann an Grenzen stoßen die sie glauben nicht überwinden zu können, aber doch noch mehr wollen sind empfänglicher andere Dinge zu versuchen. (im Spitzensport steht halt noch die Existenz und der Ruhm zusätzlich im Fokus)
Ich habe einmal mit einem Sportarzt vor 15 Jahren darüber gesprochen. Er war während seinem Sportwissenschaftsstudium auch im Judo in der Staatsliga top. Nur ist er dann nie weiter gekommen um international auch Erfolg zu haben, und er hätte damals alles genommen um endlich weiter zu kommen. Nur hatte er dafür zu wenig Geld und konnte es daher nicht. (Ende der Karriere)
Ich denke es dreht sich hier immer ums das Gleiche. Wer erwischt wird ist der Dumme (wie schon gesagt wurde), und die anderen haben wahrscheinlich Erfolg. Und für gutes Doping ist Österreich zu klein? (was soll man von so einer Aussage halten; Denk denn keiner über so eine Aussage nach?) Doping im Spitzensport wird es immer geben, weil einfach zu viel Geld dahinter steht. (Existenz, Sponsoren, Organisationen, Staat, ... , Mafia, ...) (leider)

A6TLUK0I30K939HI
1
0
Lesenswert?

@gerdocp,

vollkommen richtige Einschätzung und Sichtweise, die großen Bonzen des ÖSV haben wahrscheinlich indirekt die Finger genauso im Spiel, jedoch werden sie es immer abstreiten da soviel Geld dahinter steckt.

josefrabitsch
0
13
Lesenswert?

Rabello

Der Hauke wird per Video und per Namen veröffentlicht aber der Arzt oder Dealer bleibt wieder mal anonym damit er demnächst wieder ein neues Labor einrichten kann!
Das ist wieder mal typisch für unsere verlogene Welt!
Wie bei den Friedensgipfeln-Alle die über Frieden verhandeln produzieren Waffen oder verkaufen solche, und setzen diese ein!
Der Trottel ist der kleine Mann ,der für ein paar Kröten mehr sein Leben riskiert, aber das ist dem Hauke scheinbar nicht bewusst! Wenn er die Nebenwirkungen von Dopingmittel wirklich gelesen hätte, wäre das sicher nicht passiert!
Warum und von wem wird EPO auf den Markt gebracht?
Vielleicht sollte man das mal veröffentlichen und diesen Urhebern des Dopingproblems den Oskar für Medizin überreichen und dem Hauke in die Zelle stellen, damit er weis, das er das Spielzeug der Pharmaindustrie ist!

steinpe
5
3
Lesenswert?

sollen sie doch

jeder sollte aufs Leiberl schreiben was er nimmt, dann weiß man was hilft

marioschierl
5
20
Lesenswert?

Rücktritt

Schröcksnadel

zyni
2
18
Lesenswert?

Als Außenstehender macht diese Dopingeschichte

für mich den Eindruck der Selbstverständlichkeit. Die erledigen das Doping nicht irgendwie geheim, sondern einfach in ihren Unterkünften. Wenn man die Medienberichte verfolgt, war das nur die Spitze des Eisbergs.
Bernhard Kohl hat einmal in einem Interview sinngemäß gesagt, fast alle Spitzensportler, wo Doping Sinn macht, helfen sich. Das wird noch interessant, wer aller aufgeklatscht wird.

lombok
0
10
Lesenswert?

Die Medienberichte sind aber wohl die letzte Option

um sich ein realistisches Bild zu machen, oder? ☺ Wir wissen doch alle, wie leider in den Medien gearbeitet wird, wenn es um Sensationen geht.

Bumsdi
5
36
Lesenswert?

Er hört nichts, sieht nichts, weiß nichts!

Der ÖSV-Chef ist offenbar der einzige Chef, der sich das erlauben kann.
Hoffentlich wird ihn bald ein zeitgemäßer Nachfolger ablösen, denn er glaubt ja noch immer an mittelalterliche Strukturen wie lautes Herumgeschimpfe und Sippenhaftung ....

Und: der ÖSV soll sich darum kümmern, dass die Doping-Konsumierer sofort die Gelder, die sie von der Sporthilfe erhalten haben, zurückzahlen müssen!

4VYNX08ACGY2G8LP
3
14
Lesenswert?

Oh Schreck - die Langläufer hängen

an der Schröcksnadel...

kumpale
6
58
Lesenswert?

Mittlerweile wäre auch der Schröcksnadel zu hinterfragen.

Da hat der Gottwald schon recht,laut aufschreien ist zu wenig.
Er war immer einer, der sehr überlegt seine Interviews gab,sein Erfolg gab ihm auch recht.
Ich würde mal den Präsidenten hinterfragen,ein Gottwald als ÖSV Präsident hätte schon was für sich und wäre ein Zeichen für Aufbruch und Erneuerung!

exilgrazer
6
49
Lesenswert?

Schröcksnadel

sollte endlich seinen Hut nehmen! Seine Aussagen heute im ORF waren eine Frechheit! Und wegen 2 Dummköpfen will er gleich den Langlauf sterben lassen? Gandler als Bauernopfer kann man vielleicht noch verstehen, aber dass er dich schon wieder abputzen ist unerträglich. Weg mit ihm! Platz für neuen Elan!

exilgrazer
5
13
Lesenswert?

......er sich

schon wieder abputzen will....

f5b432e6f365193666f52e88f391c6e6
27
27
Lesenswert?

Steuergeld an ÖSV auch reduzieren

Gebt es anderen Sportarten.

Nixalsverdruss
3
83
Lesenswert?

Ist das der richtige Weg?

Hunderte Nachwuchssportler im Langlauf wegen zweier Deppen zu bestrafen ist nicht wirklich der richtige Weg!

Silvia14
1
54
Lesenswert?

Breitensport leider auch nicht immer sauber!

Und sie glauben dass es im Breitensport bzw. bei Amateur Bewerben keine unerlaubten Mittel genommen werden??

microfib
0
10
Lesenswert?

Breitensport

Ja, es werden massenweise Mittel genommen, aber das Dopinggesetz gilt nicht für den Breitensport und daher ist alles erlaubt.

HPIK1RXCA6MZ63IL
49
8
Lesenswert?

Die Gesundheit soirtlicher

Betätigung steht außer Zweifel und sie benötigt auch kein Geld vom ÖSV. Herr Gottwald und seine Langläufer sollten sich "selbsständig" machen und sich meinetwegen auch Regeln verpassen, die auch Blutdoping erlauben, nur mit dem Breitensport der Amateure sollte man diesen Zirkus nicht mehr in Verbindung bringen dürfen.

A6TLUK0I30K939HI
5
16
Lesenswert?

Ach @gerbur, ach @gerbur ..............

gegen deine Aussagen und Meinungen hilft kein Arzt und kein Apotheker..............
Was für ein fragwürdiges Individuum bist du !!

Nixalsverdruss
8
24
Lesenswert?

Du solltest dich anschauen lassen ...

… solche Aussagen sind schon ein wenig auffällig.

HPIK1RXCA6MZ63IL
14
3
Lesenswert?

@Nixalsvedruss

Schau bitte selber nach, ob Du statt der Eigenblutinfusion nicht die Wodkaflasche drangehängt hast.

U7K6A9B9WKY1Q7PW
9
24
Lesenswert?

Abgesehen vom inhaltlichen

Schwachsinn.
Germanistik haben sie nicht studiert?

HPIK1RXCA6MZ63IL
27
12
Lesenswert?

@AloisiaBassa

Für die orthografischen Fehler entschuldige ich mich höflich, ihre Beurteilung meines postings lässt allerdings jeglichen Anstand vermissen. Zusätzlich orte ich in ihrem posting elementare Schwächen bei der Setzung von Satzzeichen. Zur Behebung schlage ich kein Germanistik Studium vor, ein Nachholen eines Pflichtschulabschlusses sollte genügen.

einmischer
3
16
Lesenswert?

gerbur

Aber dass Gottwald nicht aus der Langlauffraktion kommt, könnte man als zu diesem Thema Postender wissen.