WeizEs geht um die goldene Vespa

In Weiz findet am Wochenende erstmals die Vespa-Rallye Österreich statt. 50 Teilnehmer und dutzende weitere Vespafahrer als Gäste werden erwartet.

Vespas aus den verschiedensten Epochen kann der Weizer Verein "Roller Club Scootermania" vorweisen © Raimund Heigl
 

Aus dem Jahr 1959 stammt das älteste Vespa-Modell, das der Verein „Roller Club Scootermania Weiz“ sein Eigen nennen kann. Die ersten Modelle des italienischen Kultfahrzeugs wurden übrigens schon kurz nach dem 2. Weltkrieg 1946 erzeugt. Und auch 71 Jahre später gehört der Kultroller noch lange nicht zum alten Eisen – ganz im Gegenteil.

Am kommenden Wochenende wird die siebente österreichische Vespa-Rallye in Weiz gastieren. „Jedes Jahr wird einer der fast 50 Vespa-Klubs aus Österreich mit der Durchführung dieser Veranstaltung betraut“, erzählt Reinhard Strommer, Obmann des Weizer Vereins. Drei solcher Rennen gibt es jedes Jahr, eines in Deutschland, eines in Italien und eben eines in Österreich.

Und wie funktioniert es? „Es handelt sich um eine Gleichmäßigkeitsprüfung. Jeder Teilnehmer muss beim zweiten Befahren der Teilstücke so genau wie möglich die Zeit vom ersten Mal fahren“, sagt Strommer. Für jede Zehntelsekunde gibt es Strafpunkte. Erlaubt ist lediglich eine Stoppuhr, Hilfsmittel wie GPS sind verboten.

Sabine Strommer mit ihrer goldenen Vespa aus dem Jahr 2014 Foto © Raimund Heigl

Haupttag der Veranstaltung ist der Samstag, da gibt es um 9 Uhr eine Besprechung mit den aktuell 50 angemeldeten Fahrern aus vier Nationen (Nennungen sind noch möglich), um 10 Uhr erfolgt der Start vor der Stadthalle. Am Nachmittag wird es um 14.30 Uhr einen Corso anderer Vespafahrer vom Weizer Hauptplatz weg geben, um 16.30 Uhr werden die Wertungsfahrer wieder bei der Stadthalle erwartet.

Am Sonntag um 9 Uhr folgt die zweite Etappe, ab 12 Uhr der Zieleinlauf. Mit Sabine Strommer stellen die Weizer eine Teilnehmerin – sie hat 2014 den Europameistertitel geholt und den Siegespreis – eine goldene Vespa-Miniatur – gewonnen. Diesen Preis wird es auch in Weiz geben – gesponsert von Piaggio Austria.

Kommentieren