Video von der Groß-ÜbungErdbeben in Eisenerz: "Kein Spielplatz, sondern gute Vorbereitung"

Drei Tage lang üben mehr als 400 Teilnehmer und 1000 Beteiligte die Hilfe nach einem Erdbeben an 30 Szenarien - auch der EU-Katastrophenschutzmechanismus wird aktiviert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Übungsannahme: schweres Erdbeben im Großraum Leoben © Kleine Zeitung
 

"Das hier ist keine Inszenierung auf einem Abenteuerspielplatz, sondern einfach nötig, um bestmöglich vorbereitet zu sein, wenn einmal wirklich eine Katastrophe hereinbricht", sagt der Bundesrettungskommandant des Österreichischen Roten Kreuzes, Gerry Foitik.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!